Das Jahr 1796

546 Einwohner.

Auf Norderney werden 40 "regelmäßige" Gärten gezählt.

Auf 5 Familien kommen 2 "Ackergärten". Sie liegen außerhalb des Dorfes in geschützten Dünentälern (Westgärten, Nordgärten, Buthenhelm-Gärten, Ackerland Nordhelm, Oster-Acker-Gärten, Süder-Acker- und Gartenland, Nordhümgerland, so nach Ihrer geographischen Lage benannt) und werden, da in Erbpacht, von Familie zu Familie weitergegeben bzw. vererbt. Die Inselbewohner haben lediglich ein Weidegeld von jährlich 5 Talern zu entrichten. Doch ist seit geraumer Zeit für neu erschlossene "Kämpe" (Garten- oder Weideland) ein jährlicher Erbpachtzins von 1 bis 2 Talern bei 10 Freijahren zu zahlen.

Da eine ältere Austernbank südlich der Insel eingegangen ist, wird den Norderneyer Pächtern der Austernfischerei auferlegt, die Austernbank mit 6.000 Texeier Austern aufs neue zu bepflanzen.



Zum Jahr 1795  Jahresübersicht  Zum Jahr 1797