Weitere Ereignisse 1398 
Fenster schliessen  

Geburtsdatum gesichert
25. Juli: Francesco Filelfo, italienischer Gelehrter und Humanist († 1481)
19. August: Iñigo López de Mendoza, Marqués de Santillana y Conde del Real de Manzanares, spanischer Staatsmann und Dichter († 1458)
31. August: Jean de Valois, duc de Touraine, französischer Adeliger († 1417)

Genaues Geburtsdatum
Giuliano Cesarini der Ältere, italienischer Kanonist, Diplomat und Kardinal († 1444)
Jakob Fugger der Ältere, Augsburger Webermeister, Ratsherr und Kaufmann, Stammvater des Geschlechts der Fugger von der Lilie († 1469)
Diether von Gemmingen, badischer Landhofmeister († 1478)
Carlo Marsuppini, italienischer Humanist und Staatsmann († 1453)
Alfonso Martínez de Toledo, kastilischer Schriftsteller, Domherr von Toledo und Erzpriester von Talavera († 1470)
Meinhard von Neuhaus, Führer der gemäßigten Utraquisten und Oberstburggraf von Böhmen († 1449)

Geboren um 1398
William Douglas, 2. Earl of Angus, schottischer Adeliger († 1437)
Heinrich von Hewen, Bischof von Konstanz und Apostolischer Administrator von Chur († 1462)
Wartislaw, pommernscher Prinz († 1414/1415)

Gestorben
6. Januar: Ruprecht II., Kurfürst von der Pfalz und Graf von Zweibrücken (* 1325)
21. Januar: Friedrich V., Burggraf von Nürnberg aus dem Haus Hohenzollern (* um 1333)
26. Januar: Hilger Quattermart von der Stesse, Kölner Bürgermeister und Diplomat (* um 1340)
27. Januar: Gerhard III., Bischof von Minden (* um 1360)
31. Januar: Sukō, japanischer Kaiser am Nordhof (* 1334)
1. Februar: Otto III. von Schalksberg, Bischof von Minden
14. März: Dietrich II., Graf von der Mark, Vogt über Werden und Essen (* 1374)
2. Mai: Dietrich III. von Limburg-Styrum, deutscher Adeliger, Graf von Limburg und Herr von Styrum (* um 1347)
7. Mai: Hermann von Goch, bergischer Adeliger, Kleriker und Geschäftsmann in Köln, wegen Raubritterei enthauptet
5. Juni: Antoniotto Adorno, Doge der Republik Genua (* um 1370)
15. Juni: Margaret de Vere, englische Adelige
24. Juni: Hongwu, Kaiser von China, Gründer der Ming-Dynastie (* 1328)
6. Juli: Giovannino de’ Grassi, italienischer Maler, Buchmaler, Bildhauer und Baumeister (* zwischen 1340 und 1350)
20. Juli: Roger Mortimer, 4. Earl of March, englischer Adeliger (* 1374)
26. August: Jeong Do-jeon, koreanischer Politiker der Goryeo-Dynastie und Joseon-Dynastie, neokonfuzianischer Philosoph und Schriftsteller (* 1337)
28. August: Otto von Diemeringen, elsässischer Domherr und Übersetzer
August: Mathieu, Vizegraf von Castelbon und Graf von Foix, Vizegraf von Béarn, Marsan und Lautrec sowie Co-Herr von Andorra (* nach 1363)
6. September: John de Clinton, 3. Baron Clinton, englischer Adeliger und Politiker (* um 1325)
9. September: Jakob I., König von Zypern, Titularkönig von Jerusalem und von Kleinarmenien (* 1334)
5. Oktober: Blanka von Navarra, Königin von Frankreich (* um 1331)
15. November: Gerhard vom Berge, Fürstbischof von Verden und Hildesheim
4. Dezember: Gerard Zerbold van Zutphen, niederländischer Theologe und Schriftsteller (* 1367)
12. Dezember: Heinrich VII., Herzog von Liegnitz, Bistumsadministrator von Breslau und Bischof von Leslau in Kujawien (* 1355)
30. Dezember: Johann III., Graf von Sponheim (* um 1315)

Urkundliche Ersterwähnungen
Die von König Wenzel IV. als Königsburg und persönlicher Amts- und Privatsitz errichtete Burg Točník in Točník im Okres Beroun in Böhmen wird erstmals in einer Urkunde erwähnt.
Scheuren, die Nordseeinsel Spiekeroog, Souboz und Tenna werden zum ersten Mal urkundlich erwähnt.

Quelle: http://www.norderney-chronik.de Logo © 2002-2018 H.-H. BartyZum Seitenanfang