Zum Seiten-Ende Norderney - Chronik einer Insel
Fenster schliessen  

Geboren
1. Januar: Sándor Petőfi, ungarischer Nationaldichter († 1849)
1. Januar: Hans Wachenhusen, deutscher Schriftsteller († 1898)
3. Januar: Jacques-Nicolas Lemmens, belgischer Organist und Komponist († 1881)
3. Januar: Robert Whitehead, britischer Ingenieur und Konstrukteur († 1905)
4. Januar: Benjamin F. Harding, US-amerikanischer Politiker († 1899)
4. Januar: Peter Joseph Osterhaus, 48er-Revolutionär, General der Nordstaaten im Sezessionskrieg († 1917)
5. Januar: Emil Palleske, deutscher Schauspieler und Schriftsteller († 1880)
8. Januar: Alfred Russel Wallace, britischer Zoologe († 1913)
9. Januar: Friedrich von Esmarch, deutscher Arzt († 1908)
15. Januar: Josef Seiler, deutscher Dichter, Komponist und Organist († 1877)
16. Januar: Louise Zeller, deutsche Autorin historischer Romane († 1889)
18. Januar: Victor Ruffy, Schweizer Politiker († 1869)
21. Januar: Imre Madách, ungarischer Dramatiker († 1864)
24. Januar: Wilhelm Franz Speer, deutscher Komponist, Organist und Chordirigent († 1898)
27. Januar: Édouard Lalo, französischer Komponist († 1892)
1. Februar: Benno Richard von Arent, preußischer Generalleutnant († 1899)
1. Februar: Edme Charles Philippe Lepère, französischer Staatsmann († 1885)
3. Februar: Karl Christian Andreae, deutscher Maler († 1904)
3. Februar: Benjamin Jaurès, französischer Admiral († 1889)
3. Februar: Spencer Fullerton Baird, US-amerikanischer Ornithologe und Ichthyologe († 1887)
5. Februar: August Wilhelm Dieckhoff, lutherischer Theologe an der Universität Göttingen († 1894)
7. Februar: Richard Genée, österreichischer Librettist, Bühnenautor und Komponist († 1895)
12. Februar: Christian Friedrich Arnold, deutscher Architekt und Akademieprofessor († 1890)
14. Februar: Samuel Apolant, deutscher Rabbiner († 1898)
14. Februar: Heinrich Rückert, deutscher Geschichtsschreiber und Germanist († 1875)
14. Februar: Royal C. Taft, US-amerikanischer Politiker († 1912)
15. Februar: Li Hongzhang, chinesischer General und Staatsmann († 1901)
21. Februar: Udo III. von Alvensleben, Rittergutsbesitzer († 1910)
21. Februar: Eduard Oscar Schmidt, deutscher Zoologe († 1886)
21. Februar: Julius Jolly, badischer Staatsminister († 1891)
23. Februar: Adolph Kullak, deutscher Pianist und Musikschriftsteller († 1862)
26. Februar: Gustav Adolf zu Hohenlohe-Schillingsfürst, deutscher Kardinalbischof († 1896)
27. Februar: Bernhard Franz Wilhelm von Werder, preußischer General († 1907)
27. Februar: Ernest Renan, französischer Schriftsteller, Historiker, Archäologe und Orientalist († 1892)
27. Februar: William Buel Franklin, General der US-Armee († 1903)
28. Februar: Friedrich Franz II., Großherzog von Mecklenburg-Schwerin († 1883)
3. März: Gyula Andrássy, österreich-ungarischer Politiker († 1890)
6. März: Karl I., württembergischer König († 1891)
6. März: Marietta Alboni, Opernsängerin († 1894)
12. März: Hermann Rogalla von Bieberstein, deutsch-US-amerikanischer Bauingenieur und Politiker († 1906)
18. März: Antoine Chanzy, französischer General und Diplomat († 1883)
17. März: Peter Imandt, deutscher Vertreter der Arbeiterbewegung und Revolutionär († 1897)
22. März: Christoph Ernst Luthardt, deutscher Theologe (19. Jh.) († 1902)
23. März: Josef Chmelíček, tschechischer Zisterzienserpater, Theologe, Organist und Komponist († 1891)
23. März: Schuyler Colfax, US-amerikanischer Politiker († 1885)
26. März: Johannes Münze, Pionier der deutschen Arbeiterbewegung († 1868)
30. März: James Cox Aikins, kanadischer Politiker († 1904)
31. März: Ernest Doudart de Lagrée, französischer Forschungsreisender und Seemann († 1868)
2. April: Julius Ostendorff, Abgeordneter in der Frankfurter Nationalversammlung († 1877)
2. April: Samuel W. Hale, US-amerikanischer Politiker († 1891)
3. April: William Tweed, US-amerikanischer Politiker († 1878)
4. April: Carl Wilhelm Siemens, deutscher Industrieller († 1883)
4. April: Robert Byington Mitchell, US-amerikanischer Politiker († 1882)
5. April: Maria Arndts, deutsche Schriftstellerin († 1882)
13. April: Oskar Schlömilch, deutscher Mathematiker († 1901)
16. April: Gotthold Eisenstein, deutscher Mathematiker († 1852)
23. April: Abdülmecid I., osmanischer Sultan († 1861)
25. April: Christian Friedrich August Dillmann, deutscher Orientalist und Theologe († 1894)
29. April: Daniel Harrwitz, deutscher Schachmeister († 1884)
30. April: Paul Janet, französischer Philosoph († 1899)
6. Mai: Hermann Eschke, deutscher Maler († 1900)
6. Mai: Wilhelm Heinrich Riehl, deutscher Schriftsteller und Kulturhistoriker († 1897)
9. Mai: Frederick Weld, Premierminister Neuseelands und Gouverneur von drei britischen Kolonien († 1891)
10. Mai: John Sherman, US-amerikanischer Politiker († 1900)
12. Mai: John Russel Hind, britischer Astronom († 1895)
18. Mai: Johannes August Speltz, Frankfurter Jurist und Politiker († 1893)
23. Mai: Friedrich Strampfer, österreichischer Schauspieler und Theaterdirektor († 1890)
23. Mai: Ante Starčević, kroatischer Politiker, Publizist und Autor († 1896)
24. Mai: Johann Kravogl, Büchsenmacher und Mechaniker († 1889)
24. Mai: Peter Alberg Holm, färöischer Pfarrer und Autor († 1892)
12. Juni: William H. Hunt, US-amerikanischer Politiker († 1884)
21. Juni: Jean Chacornac, französischer Astronom († 1873)
28. Juni: Jules-Adenis de Colombeau, französischer Journalist, Schriftsteller und Librettist († 1900)
30. Juni: Selmar Bagge, deutscher Komponist († 1896)
1. Juli: Charles B. Farwell, US-amerikanischer Politiker († 1903)
2. Juli: James W. Patterson, US-amerikanischer Politiker († 1893)
15. Juli: Alexander von Hessen-Darmstadt, Begründer des neuzeitlichen Hauses Battenberg († 1888)
17. Juli: Ferdinand Genähr, deutscher Missionar in China († 1864)
22. Juli: Ludwig Bamberger, deutscher Bankier und Politiker († 1899)
31. Juli: Édouard-Gérard Balbiani, ein französischer Zoologe und Mikrobiologe († 1899)
2. August: Edward Freeman, britischer Historiker († 1892)
3. August: Thomas J. Robertson, US-amerikanischer Politiker († 1897)
4. August: Oliver Hazard Perry Throck Morton, US-amerikanischer Politiker († 1877)
8. August: Carl Wallau, Oberbürgermeister von Mainz († 1877)
15. August: Orris S. Ferry, US-amerikanischer Politiker († 1875)
17. August: Theodor Julius Jaffé, deutscher Schauspieler († 1898)
20. August: Carl Adler, deutscher Jurist und Politiker († 1896)
5. September: Willibald Beyschlag, deutscher evangelischer Theologe und Professor († 1900)
8. September: Otto von Scholley, österreichischer Feldmarschalleutnant († 1907)
12. September: Kornel Ujejski, polnischer Lyriker († 1897)
16. September: Mihailo Obrenović, serbischer Fürst († 1868)
24. September: Bernhard Dächsel, preußischer Justizrat († 1888)
27. September: Karl Gaertner, Ingenieur, Unternehmer und Politiker († 1886)
28. September: Alexandre Cabanel, französischer Maler († 1889)
30. September: Rudolf Gottschall, deutscher Schriftsteller († 1909)
8. Oktober: Iwan Sergejewitsch Aksakow, russischer Schriftsteller und Slawophiler († 1886)
13. Oktober: Franz Erwein, österreichischer Politiker († 1891)
13. Oktober: Immanuel Faißt, deutscher Komponist und Hochschullehrer († 1894)
15. Oktober: William Adams, englischer Ingenieur († 1904)
19. Oktober: Robert Riefenstahl, deutscher Landschaftsmaler († 1903)
20. Oktober: Arnold Ipolyi, ungarischer Geistlicher, Historiker und Kunsthistoriker († 1886)
21. Oktober: Emilio Arrieta, spanischer Komponist († 1894)
23. Oktober: Wilhelm Heyd, deutscher Bibliothekar und Historiker († 1906)
23. Oktober: Hans Kudlich, österreichischer Arzt und Politiker († 1917)
24. Oktober: James Milton Smith, amerikanischer Politiker († 1890)
26. Oktober: Karl Weinhold, deutscher Germanist († 1901)
31. Oktober: Karl Roth von Schreckenstein, deutscher Historiker, Schriftsteller und Archivar († 1894)]
8. November: Joseph Monier, Gärtner, erfand den Stahlbeton († 1906)
10. November: Kristian Arentzen, dänischer Dichter und Literaturhistoriker († 1899)
11. November: Jakob Amsler-Laffon, Schweizer Mathematiker, Physiker, Ingenieur und Fabrikant († 1912)
16. November: Henry G. Davis, US-amerikanischer Unternehmer und Politiker († 1916)
18. November: Charles Henry Bell, US-amerikanischer Politiker († 1893)
19. November: Gustav Schleicher, deutschamerikanischer Ingenieur, Unternehmer und Politiker († 1879)
19. November: Moritz Schmidt, deutscher Altphilologe († 1888)
20. November: Edmond Dédé, US-amerikanischer Komponist und Geiger († 1903)
20. November: Bethel Henry Strousberg, deutscher Unternehmer der Gründerzeit († 1884)
29. November: Juri Nikolajewitsch Golizyn, russischer Komponist († 1872)
29. November: La Fayette Grover, US-amerikanischer Politiker († 1911)
30. November: Nathanael Pringsheim, deutscher Botaniker († 1894)
1. Dezember: Karl Schenk, Schweizer Politiker († 1895)
6. Dezember: Friedrich Max Müller, deutscher Sprachforscher († 1900)
7. Dezember: Leopold Kronecker, deutscher Mathematiker († 1891)
10. Dezember: Theodor Kirchner, deutscher Komponist, Dirigent, Organist und Pianist († 1903)
12. Dezember: Kazimierz Góralczyk, polnischer Schriftsteller, Dichter und Dramatiker († 1883)
13. Dezember: Emil Annecke, deutscher Revolutionär und nordamerikanischer Jurist († 1888)
13. Dezember: Jules Louis Lewal, französischer General und Militärschriftsteller († 1908)
21. Dezember: Jean-Henri Fabre, französischer Entomologe und Autor († 1905)
22. Dezember: Thomas Wentworth Higginson, US-amerikanischer Schriftsteller und Abolitionist († 1911)
28. Dezember: Thomas Alexander Scott, stellvertretender Kriegsminister im Amerikanischen Bürgerkrieg († 1883)

Genaues Geburtsdatum unbekannt
Martin Achleitner, "Wasseraufseher" in München († 1882)
Josef Arnold der Jüngere, österreichischer Fresken-, Porträt- und Landschaftsmaler († 1862)
Phineas Gage
Faustina Hasse Hodges, US-amerikanische Komponistin und Organistin († 1895)

Gestorben
13. Januar: Matthias Jorissen, deutscher Pfarrer und Kirchenliederdichter (* 1739)
14. Januar: Ernst von Rüchel, preußischer General der Infanterie (* 1754)
17. Januar: Zacharias Werner, deutscher Dichter und Dramatiker (* 1768)
25. Januar: Johann Heinrich Bleuler, Schweizer Maler und Kupferstecher (* 1758)
26. Januar: Edward Jenner, englischer Arzt und Entdecker der Pockenschutzimpfung (* 1749)
7. Februar: Carl Heinrich Wilhelm Anthing, deutscher Offizier (* 1766)
7. Februar: Ann Radcliffe, englischer Schriftstellerin (* 1764)
14. Februar: Pierre Paul Prud’hon, französischer Maler
16. Februar: Johann Gottfried Schicht, deutscher Komponist, Gewandhauskapellmeister, Thomaskantor (* 1753)
17. Februar: Friedrich von Kleist, preußischer Generalfeldmarschall (* 1762)
25. Februar: Wassilij Athanasieff,russischer Hofkaplan und Beichtvater der württembergischen Königin (* 1788)
1. März: Pierre-Jean Garat, französischer Sänger (Bariton) (* 1762)
3. März: François de Beauharnais, Adeliger (* 1756)
4. März: Charles-François Dumouriez, französischer General (* 1739)
4. März: Johann Hubertus, deutscher Arzt (* 1752)
7. März: Jacques Charles, französischer Chemiker und Physiker (* 1746)
9. März: Hans Conrad Escher von der Linth, Schweizer Wissenschaftler, Bauingenieur, Fabrikant, Maler, Kartograf und Politiker (* 1767)
15. März: John Jervis, Earl of St. Vincent, britischer Admiral (* 1735)
19. März: Luis María de Borbón y Vallabriga, Infant von Spanien, Kardinal und Erzbischof von Toledo (* 1777)
22. März: Adam Kazimierz Czartoryski, Sohn des Fürsten August Alexander und seiner Frau Maria Zofia (* 1734)
25. März: Joseph Anton Christ, Schauspieler (* 1744)
4. April: Amalie Luise, Prinzessin und Herzogin von Arenberg (* 1789)
7. April: Jacques Alexandre César Charles, französischer Physiker (* 1746)
10. April: Carl Leonhard Reinhold, österreichischer Vertreter der deutschen Aufklärung (* 1757)
15. April: Johann Christian Josef Abs, deutscher Pädagoge (* 1781)
18. April: George Cabot, US-amerikanischer Politiker (* 1752)
23. April: Aaron Arrowsmith, englischer Kartograf, Graveur und Verleger (* 1750)
29. April: Dwight Foster, US-amerikanischer Politiker (* 1757)
9. Mai: Johann Nicolaus Apel, deutscher Autor, Doktor der Philosophie, Naturforscher, Konstrukteur und Politiker (* 1757)
15. Mai: Antonín František Bečvařovský, tschechischer Komponist (* 1754)
16. Mai: Ōta Nampo, japanischer Schriftsteller (* 1749)
17. Mai: Giambattista Dall’Olio, italienischer Musiker (* 1739)
1. Juni: Louis-Nicolas Davout, französischer General, Pair und Marschall von Frankreich (* 1770)
1. Juni: Franz Joseph Werfer, deutscher Arzt und Autor einer medizinischen Landesbeschreibung (* 1778)
20. Juni: Theodor von Schacht, deutscher Komponist (* 1748)
20. Juni: Joseph Haslet, US-amerikanischer Politiker (* 1769)
16. Juli: Benedikt Maria von Werkmeister, deutscher römisch-katholischer Theologe (* 1745)
22. Juli: William Bartram, US-amerikanischer Naturforscher (* 1739)
27. Juli: Mathias von Flurl, Begründer der bayerischen Mineralogie und Geologie (* 1756)
2. August: Lazare Nicolas Marguerite Carnot, französischer Politiker und Wissenschaftler (* 1753)
4. August: Caspar Zeller, Unternehmer (* 1756)
20. August: Friedrich Arnold Brockhaus, deutscher Verleger (* 1772)
20. August: Pius VII., Papst (* 1740)
6. September: Johann Heinrich Voigt, deutscher Mathematiker, Astronom und Physiker (* 1751)
11. September: David Ricardo, britischer Nationalökonom (* 1772)
13. September: John Wayles Eppes, US-amerikanischer Politiker (* 1773)
14. September: Jürgen von Ahlefeldt, deutscher Amtmann (* 1748)
18. September: Carl Heinrich Nicolai, deutscher Heimatforscher (* 1739)
18. September: Roger de Damas, französischer General (* 1765)
24. September: Johann Baptist Andres, deutscher Historiker, Theologe, Philosoph und Kirchenrechtler (* 1768)
3. Oktober: Joseph Bloomfield, US-amerikanischer Politiker (* 1753)
8. Oktober: Jean N. Destréhan, US-amerikanischer Politiker und Pflanzer (* 1754)
8. Oktober: Martin D. Hardin, US-amerikanischer Politiker (* 1780)
23. Oktober: Marcos Coelho Neto, brasilianischer Komponist (* 1763)
26. Oktober: Amalie Christiane, badische Prinzessin (* 1776)
30. Oktober: Edmond Cartwright, britischer Erfinder (* 1743)
1. November: Heinrich Wilhelm von Gerstenberg, deutscher Dramatiker (* 1737)
7. November: Rafael del Riego, spanischer Revolutionär (* 1784 oder 1785)
8. November: Masanori Abe, japanischer Adeliger (* 1806)
3. Dezember: Giovanni Battista Belzoni, italienischer Abenteurer, Gewichtheber (* 1778)
24. Dezember: James Gandon, britischer Architekt (* 1742)

Quelle: www.norderney-chronik.deLogo der Chronik© 2002-2019 H.-H. BartyZum Seitenanfang