Zum Seiten-Ende Norderney - Chronik einer Insel
Fenster schliessen  

Geboren
2. Januar: Henry Morrison Flagler, US-amerikanischer Unternehmer († 1913)
4. Januar: Ernst Behm, deutscher Schriftsteller († 1884)
6. Januar: Alfred Hegar, deutscher Arzt und Gynäkologe († 1914)
7. Januar: Albert Bierstadt, deutsch-US-amerikanischer Maler († 1902)
8. Januar: Gouverneur Kemble Warren, General der US-Armee († 1882)
8. Januar: Hans von Bülow, deutscher Komponist, Pianist, Dirigent und Kapellmeister († 1894)
18. Januar: Grigor Parlitschew, mazedonisch-bulgarischer Schriftsteller († 1893)
19. Januar: George Blake Cosby, General der Konföderierten († 1909)
22. Januar: Carl Gustav Adolf Siegfried, deutscher evangelischer Theologe († 1903)
26. Januar: Karl Holub, böhmischer Waffentechniker († 1903)
31. Januar: James G. Blaine, US-amerikanischer Politiker († 1893)
31. Januar: Henri Rochefort, französischer Journalist und Schriftsteller († 1913)
3. Februar: Robert Arthur Talbot Gascoyne-Cecil, britischer Premierminister († 1903)
8. Februar: August Siemering, deutsch-US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Zeitungsverleger († 1883)
9. Februar: Abdülaziz, osmanischer Sultan († 1876)
11. Februar: August Eisenmenger, österreichischer Maler († 1912)
14. Februar: Anson Safford, US-amerikanischer Politiker († 1891)
14. Februar: Richard Adelbert Lipsius, deutscher evangelischer Theologe († 1892)
15. Februar: Marcos Segundo Maturana, chilenischer General († 1892)
16. Februar: Émile Durand, französischer Komponist und Musikpädagoge († 1903)
17. Februar: Gerard Krefft, deutsch-australischer Zoologe und Paläontologe († 1881)
5. März: Étienne-Jules Marey, französischer Physiologe und Fotopionier († 1904)
5. März: Charles Wyville Thomson, britischer Professor für Zoologie († 1882)
6. März: Ernst Ludwig Herrfurth, preußischer Staatsmann († 1900)
11. März: Eduard Dallmann, deutscher Entdecker und Polarforscher († 1896)
14. März: August von Hergenhahn, deutscher Jurist, Landrat und Polizeipräsident
15. März: Victor Chéri, französischer Komponist und Dirigent († 1882)
15. März: Élisée Reclus, französischer Geograph und Anarchist († 1905)
15. März: Paul Heyse, deutscher Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger († 1914)
18. März: Numa Denis Fustel de Coulanges, französischer Historiker († 1889)
24. März: Robert Hamerling, österreichischer Schriftsteller, Dichter und Gymnasiallehrer († 1889)
26. März: John Rogers Thomas, US-amerikanischer Komponist († 1896)
26. März: Theodor Schüz, deutscher Maler († 1900)
26. März: Dewitt Clinton Senter, US-amerikanischer Politiker († 1898)
29. März: Victor Müller, deutscher Maler († 1871)
30. März: Auguste Tolbecque, französischer Cellist, Dirigent, Komponist, Instrumentenbauer und Musikpädagoge († 1919)
2. April: William B. Anderson, US-amerikanischer Politiker († 1901)
6. April: George C. Ludlow, US-amerikanischer Politiker († 1900)
9. April: Eadweard Muybridge, englischer Fotograf und Pionier der Fototechnik († 1904)
11. April: Paolo Serrao, italienischer Komponist und Musikpädagoge († 1907)
12. April: Julius von Horst, österreichischer Generalmajor und Staatsmann († 1904)
14. April: Simon Pollard Hughes, US-amerikanischer Politiker († 1906)
26. April: Benjamin F. Tracy, US-amerikanischer Armeegeneral und Politiker († 1915)
26. April: Friedrich Ludger Kleinheidt, Priester und Generalvikar († 1894)
26. April: Thomas M. Norwood, US-amerikanischer Politiker († 1913)
28. April: Jakob Friedrich Wanner, Schweizer Architekt († 1903)
1. Mai: Guido Gezelle, flämischer Dichter († 1899)
1. Mai: Gustav Wallis, deutscher Botaniker († 1878)
4. Mai: James Henry Mapleson, englischer Opernimpresario († 1901)
4. Mai: Jules Arnous de Rivière, französischer Schachspieler († 1905)
6. Mai: Ole Andreas Bachke, norwegischer Jurist und Politiker († 1890)
6. Mai: Abraham Jacobi, deutscher "Vater" der Kinderheilkunde († 1919)
10. Mai: François Marie Raoult, französischer Physiker und Chemiker († 1901)
12. Mai: Jean Conte, französischer Komponist († 1888)
12. Mai: Joshua G. Newbold, US-amerikanischer Politiker († 1903)
18. Mai: Karl Goldmark, Komponist, Musiklehrer und Violinist († 1915)
20. Mai: Amalia Maria da Gloria Augusta, Prinzessin von Sachsen-Weimar-Eisenach, Herzogin zu Sachsen und Prinzessin der Niederlande († 1872)
20. Mai: Hector Malot, französischer Schriftsteller († 1907)
20. Mai: Iwan von Müller, deutscher Altphilologe († 1917)
28. Mai: Carl Filtsch, rumäniendeutscher Pianist und Komponist († 1845)
29. Mai: Louise Michel, französische Autorin und Anarchistin († 1905)
2. Juni: Olivier Métra, französischer Komponist und Dirigent († 1889)
5. Juni: Carmine Crocco, italienischer Brigant († 1905)
6. Juni: Gottfried Egger, Schweizer Brauereiunternehmer († 1913)
10. Juni: Eduard Lübbert, deutscher Altphilologe und Archäologe († 1889)
16. Juni: Leonard Monheim, deutscher Fabrikant († 1903)
17. Juni: Jeremiah McLain Rusk, US-amerikanischer Politiker († 1893)
18. Juni: Anna Maria Rosalia Ferdinande Gräfin von der Asseburg, deutsche Adelige († 1905)
20. Juni: Friedrich Nobbe, deutscher Agrikulturchemiker, Botaniker und Saatgutforscher († 1922)
1. Juli: Paris Gibson, US-amerikanischer Unternehmer und Politiker († 1920)
10. Juli: Camille Pissarro, französischer Maler († 1903)
12. Juli: William Backhouse Astor, US-amerikanischer Millionär († 1892)
14. Juli: Henry Edward Bird, englischer Schachspieler († 1908)
20. Juli: Clements Markham, britischer Entdecker, Autor und Geograph († 1905)
31. Juli: František Zdenek Skuherský, tschechischer Komponist und Musikpädagoge († 1892)
8. August: John J. Patterson, US-amerikanischer Politiker († 1912)
10. August: Guido Henckel von Donnersmarck, schlesischer Industrieller († 1916)
10. August: Okubo Toshimichi, japanischer Innenminister der Meiji-Zeit († 1878)
10. August: Charles C. Van Zandt, US-amerikanischer Politiker († 1894)
15. August: Mária Lebstück, Offizierin und Freiheitskämpferin in Ungarn († 1892)
17. August: Richard von Volkmann, deutscher Chirurg († 1889)
18. August: Franz Joseph I., Kaiser von Österreich-Ungarn († 1916)
19. August: Lothar von Meyer, deutscher Arzt und Chemiker († 1895)
20. August: Gerhard vom Rath, deutscher Mineraloge und Geologe († 1888)
27. August: Maximilian Steiner, österreichischer Schauspieler und Theaterdirektor († 1880)
30. August: Eduard Kreyßig, deutscher Architekt, Stadtplaner und Tiefbauspezialist († 1897)
30. August: François-Marie-Anatole de Rovérié de Cabrières, Bischof von Montpellier und Kardinal († 1921)
31. August: Edmund Kretschmer, deutscher Organist und Komponist († 1908)
2. September: William P. Frye, US-amerikanischer Politiker († 1911)
8. September: Frédéric Mistral, französischer Dichter und Linguist († 1914)
12. September: William Sprague, US-amerikanischer Politiker († 1915)
13. September: Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin († 1916)
20. September: Yoshida Shoin, japanischer Intellektueller und Revolutionär († 1859)
25. September: Karl Klindworth, deutscher Komponist, Dirigent und Klaviervirtuose († 1916)
26. September: Okubo Toshimichi, japanischer Innenminister der Meiji-Zeit († 1878)
27. September: Johannes Vahlen, deutscher Altphilologe († 1911)
30. September: John Rae, schottischer Arktisforscher und Arzt († 1893)
30. September: John Lee Carroll, US-amerikanischer Politiker († 1911)
3. Oktober: Albert Günther, deutscher Zoologe († 1914)
7. Oktober: Luigi Cremona, italienischer Mathematiker, Statiker und Politiker († 1903)
10. Oktober: Isabella II., spanische Königin († 1904)
13. Oktober: Georg Kruse, deutscher Schauspieler und Schriftsteller († 1908)
16. Oktober: Polibio Fumagalli, italienischer Organist, Komponist und Musikpädagoge († 1900)
18. Oktober: Matthias Lexer, österreichischer Germanist und Lexikograph († 1892)
24. Oktober: Marianne North, britische Malerin († 1890)
31. Oktober: Carl Eduard Schubert, deutscher Orgelbauer († 1900)
2. November: Karl Gustav Berndal, deutscher Theaterschauspieler († 1885)
2. November: Jules Cohen, französischer Komponist und Organist († 1901)
3. November: Jacob Maarten van Bemmelen, niederländischer Chemiker († 1911)
4. November: Romain Bussine, französischer Sänger, Gesangspädagoge und Lyriker († 1899)
8. November: Oliver Otis Howard, US-amerikanischer General († 1909)
14. November: Conrad Bursian, deutscher Philologe und Archäologe († 1883)
22. November: Karl Christian Bruhns, deutscher Astronom († 1881)
23. November: Caspar von Zumbusch, deutscher Bildhauer († 1915)
24. November: George Michael Hahn, US-amerikanischer Politiker († 1886)
25. November: Lina Morgenstern, deutsche Schriftstellerin, Frauenrechtlerin († 1909)
29. November: Jules Péan, französischer Chirurg († 1898)
29. November: Paul von Leszczynski, preußischer General († 1918)
3. Dezember: Frederic Leighton, britischer Maler und Bildhauer († 1896)
5. Dezember: Christina Rossetti, englische Dichterin († 1894)
6. Dezember: Stanislas Graf von Escayrac de Lauture, französischer Afrikaforscher († 1868)
10. Dezember: Emily Dickinson, US-amerikanische Dichterin († 1886)
11. Dezember: Kamehameha V., hawaiischer König († 1872)
13. Dezember: Arnold Güldenpfennig, deutscher Architekt († 1908)
15. Dezember: Rudolph Anton, deutscher Jurist und Politiker († 1884)
16. Dezember: Michael Birkeland, norwegischer Historiker, Archivar und Politiker († 1896)
17. Dezember: Jules de Goncourt, französischer Schriftsteller († 1870)
30. Dezember: Francis M. Drake, US-amerikanischer Politiker († 1903)

Genaues Geburtsdatum unbekannt
William Gillet Ritch, US-amerikanischer Politiker († 1904)

Gestorben
7. Januar: Charlotte Joachime von Spanien, Prinzessin von Spanien und Königin von Portugal (* 1775)
7. Januar: Thomas Lawrence, britischer Maler (* 1769)
8. Januar: Georg Heinrich Lünemann, deutscher Altphilologe und Lexikograf (* 1780)
13. Januar Christian Magnus Falsen, norwegischer Politiker († 1782)
14. Januar: Johann Georg Repsold, deutscher Feinmechaniker (* 1770)
17. Januar: Wilhelm Waiblinger, deutscher Dichter und Schriftsteller (* 1804)
19. Januar: Wenzel Matiegka, tschechischer Komponist (* 1773)
20. Januar: Red Jacket, Häuptling der Seneca (Volk), Redner (* 1750)
1. Februar: Anna Emilie, Prinzessin von Anhalt-Köthen und Erbin der Standesherrschaft Pleß (* 1770)
1. Februar: Thomas W. Cobb, US-amerikanischer Politiker (* 1784)
7. Februar: Marcos António Portugal, portugiesischer Komponist von Opern und Kirchenmusik (* 1762)
13. Februar: Franz Raffl, Verräter des Tiroler Freiheitskämpfers Andreas Hofer (* 1775)
19. Februar: Christian Gottfried Lorsch, Bürgermeister der Stadt Nürnberg (* 1793)
22. Februar: Carl Gottlob Heinrich Arndt, deutscher Geistlicher und Dompropst (* 1751)
26. Februar: Joseph-Denis Odevaere, flämischer Maler (* 1775 oder 1778)
2. März: Samuel Thomas von Soemmerring, Arzt, Anthropologe, Paläontologe und Erfinder (* 1755)
7. März: Jacques Villeré, US-amerikanischer Politiker (* 1761)
17. März: Laurent de Gouvion Saint-Cyr, französischer Politiker und Militär (* 1764)
21. März: Johann Rudolf Wyss, Schweizer Autor (* 1782)
30. März: Ludwig I., Großherzog von Baden (* 1763)
6. April: Ludwig I., Landgraf von Hessen-Darmstadt (* 1753)
9. April: Friedrich Münter, deutscher evangelischer Theologe und Bischof (* 1761)
12. April: Christian Wilhelm Ahlwardt, deutscher Professor (* 1760)
17. April: Alexander Smyth, US-amerikanischer Politiker und General (* 1765)
18. April: José Maurício Nunes Garcia, brasilianischer Komponist (* 1767)
25. April: Euchar von Adam, Leiter des Generalvikariats im Bistum Eichstätt (* 1748)
27. April: Anton Wilhelm Stephan Arndts, deutscher Professor (* 1765)
15. Mai: Dominique Joseph Vandamme, französischer General (* 1770)
16. Mai: Joseph Fourier, französischer Mathematiker und Physiker (* 1768)
4. Juni: Antonio José de Sucre, südamerikanischer Freiheitsheld (* 1795)
14. Juni: Christian Gottfried Daniel Stein, deutscher Geograph (* 1771)
26. Juni: Georg IV., König von Großbritannien, Irland und Hannover (* 1762)
30. Juni: Friedrich von Motz, preußischer Staatsmann, Finanzminister, Regierungspräsident (* 1775)
4. Juli: Friedrich Delbrück, preußischer Theologe und Pädagoge (* 1768)
10. Juli: Heinrich Backofen, deutscher Komponist und Klarinettist (* 1768)
15. Juli: Gottlob Heinrich von Lindenau, sächsischer Kammerherr, Kreisoberforstmeister (* 1755)
21. Juli: Samuel W. Dana, US-amerikanischer Politiker (* 1760)
24. Juli: Carl Gustav Jochmann, deutscher Publizist (* 1789)
2. August: Friedrich David Gräter, Begründer der wissenschaftlichen Nordistik in Deutschland (* 1768)
19. August: Friedrich Wilhelm Agthe, deutscher Komponist und Kreuzkantor (* 1796)
23. August: Ferdinand Friedrich von Anhalt-Köthen, Fürst von Anhalt-Köthen (* 1769)
27. August: Louis-Philippe de Ségur, Graf von Segur d'Aguesseau, Sohn von Philippe Henri Ségur (* 1753)
15. September: William Huskisson, englischer Politiker und erstes prominentes Todesopfer eines Eisenbahnunfalls
18. September: William Hazlitt, englischer Essayist und Schriftsteller (* 1778)
4. Oktober: Ludwig Yorck von Wartenburg, preußischer Feldmarschall (* 1759)
4. Oktober: John Parker Boyd, US-amerikanischer Söldner und General (* 1764)
5. Oktober: José Gregorio Argomedo, chilenischer Anwalt und Politiker (* 1767)
17. Oktober: Gotthelf Wilhelm Christoph Starke, deutscher evangelischer Theologe und Pädagoge (* 1762)
28. Oktober: August von Goethe, Sohn von Johann Wolfgang von Goethe (* 1789)
8. November: Franz I., König von Sizilien und Neapel (* 1777)
18. November: Franco Andrea Bonelli, italienischer Zoologe, Ornithologe und Sammler (* 1784)
18. November: Adam Weishaupt, Gründer des Ordens der Illuminaten (* 1748)
21. November: Clement Storer, US-amerikanischer Politiker (* 1760)
29. November: Charles-Simon Catel, französischer Komponist und Professor (* 1773)
29. November: Hans Moritz Hauke, Berufssoldat, diente unter Napoleon, später in der russischen Armee (* 1775)
1. Dezember: Pius VIII., Papst von 1829 bis 1830 (* 1761)
4. Dezember: William Branch Giles, US-amerikanischer Politiker (* 1762)
8. Dezember: Benjamin Constant, französisch-schweizerischer Schriftsteller (* 1767)
9. Dezember: Stephen R. Bradley, US-amerikanischer Politiker (* 1754)
17. Dezember: Simón Bolívar, südamerikanischer Widerstandskämpfer und Politiker (* 1783)
26. Dezember: Heinrich August Typke, deutscher evangelischer Theologe (* 1744)
28. Dezember: Therese Krones, österreichische Schauspielerin (* 1801)
31. Dezember: Félicité de Genlis, französische Schriftstellerin (* 1746)

Katastrophen
Aufgrund der unzureichenden Wasserversorgung bricht in Wien eine Cholera-Epidemie aus, die bis Ende 1831 rund 2.000 Menschen das Leben kostet.

Natur und Umwelt
Der Bodensee ist zeitweilig vollständig zugefroren.

Quelle: www.norderney-chronik.deLogo der Chronik© 2002-2019 H.-H. BartyZum Seitenanfang