Weitere Ereignisse 1849
Fenster schliessen  

Geboren
2. Januar: Heinrich von Mendel-Steinfels, preußischer Landesökonomierat und Mitglied des preußischen Abgeordnetenhauses († 1902)
8. Januar: Stepan Ossipowitsch Makarow, russischer Admiral und Polarforscher († 1904)
9. Januar: John Hartley, englischer Tennisspieler († 1935)
10. Januar: Friedrich Wilhelm Putzger, deutscher Pädagoge und Schulbuchautor († 1913)
11. Januar: Joseph Belli, deutscher Sozialdemokrat († 1927)
11. Januar: Oskar Lassar, deutscher Arzt († 1907)
11. Januar: Ignacio Pinazo, spanischer Maler († 1916)
11. Januar: Alexander Pomeranzew, russischer Architekt († 1918)
11. Januar: William J. Mills, US-amerikanischer Politiker († 1915)
12. Januar: Candelario Obeso, kolumbianischer Schriftsteller († 1884)
12. Januar: Murphy J. Foster, US-amerikanischer Politiker († 1921)
13. Januar: Alfhild Agrell, schwedische Schriftstellerin († 1923)
13. Januar: Erwin Bälz, deutscher Internist und Anthropologe († 1913)
16. Januar: Juhana Heikki Erkko, finnischer Schriftsteller († 1906)
18. Januar: Edmund Barton, australischer Politiker und Premierminister († 1920)
18. Januar: Antonio Cecchi, italienischer Entdecker († 1896)
18. Januar: Richard Pischel, deutscher Indologe († 1908)
22. Januar: August Strindberg, schwedischer Schriftsteller und Dramatiker († 1912)
29. Januar: Newton Blanchard, US-amerikanischer Politiker († 1922)
30. Januar: Josef Anton Schobinger, Schweizer Politiker († 1911)
31. Januar: August Reinsdorf, deutscher Anarchist († 1885)
2. Februar: Pavol Országh Hviezdoslav, slowakischer Dichter († 1921)
3. Februar: Ilse Frapan, deutsche Schriftstellerin († 1908)
5. Februar: August Palm, schwedischer Sozialdemokrat und Agitator († 1922)
6. Februar: Hermine Villinger, deutsche Schriftstellerin († 1917)
8. Februar: Aristide Cavallari, Patriarch von Venedig und Kardinal († 1914)
9. Februar: Giovanni Passannante, italienischer Anarchist († 1910)
13. Februar: Hauptmann von Köpenick, eigentlich Friedrich Wilhelm Voigt, deutsch-luxemburgischer Schuhmacher und Hochstapler († 1922)
13. Februar: Oskar Nast, Oberbürgermeister († 1907)
13. Februar: Randolph Churchill, britischer Politiker († 1895)
18. Februar: Alexander Lange Kielland, norwegischer Autor († 1906)
18. Februar: Jérôme-Eugène Coggia, französischer Astronom († 1919)
21. Februar: Édouard Gaston Deville, kanadischer Entdecker († 1924)
24. Februar: Franz Skarbina, deutscher Maler († 1910)
25. Februar: Erich Zweigert, deutscher Politiker († 1906)
27. Februar: Václav Beneš Trebízský, tschechischer Schriftsteller und Priester († 1884)
2. März: Anton Krettner, deutscher Komponist und Bürgermeister von Bad Tölz († 1899)
3. März: Leonhard Tietz, deutscher Kaufmann jüdischer Abstammung († 1914)
6. März: August Luchs, deutscher Altphilologe († 1938)
6. März: Georg Luger, österreichischer Waffentechniker († 1923)
7. März: Luther Burbank, US-amerikanischer Pflanzenzüchter († 1926)
17. März: Carl Zaar, deutscher Architekt († 1924)
19. März: Alfred von Tirpitz, deutscher Großadmiral († 1930)
20. März: Henri Dallier, französischer Komponist und Organist († 1934)
20. März: Henry Petersen, dänischer Archäologe († 1896)
25. März: Sahag II. Khabayan, Katholikos des Großen Hauses von Kilikien († 1939)
26. März: Armand Peugeot, französischer Unternehmer († 1915)
27. März: Carlo Dossi, italienischer Schriftsteller und Diplomat († 1910)
28. März: James Darmesteter, französischer Orientalist († 1894)
31. März: Ernst Assmann, deutscher Mediziner und Wissenschaftler († 1926)
3. April: Walter Guion, US-amerikanischer Jurist und Politiker († 1927)
3. April: Friedrich Wilhelm IV. von Preußen, lehnt Kaiserkrone ab
6. April: John William Waterhouse, britischer Maler († 1917)
12. April: Albert Heim, Schweizer Geologe († 1937)
17. April: William R. Day, US-amerikanischer Politiker († 1923)
18. April: Adolf Slaby, deutscher Erfinder, erster Ordinarius für Elektrotechnik an der TH Berlin († 1913)
20. April: Ulrich Dürrenmatt, Journalist und Politiker († 1908)
21. April: Oscar Hertwig, deutscher Zoologe († 1922)
23. April: Alexander Georg Aster, deutscher Architekt und Sachbuchautor (* 1917)
25. April: Haruthiun Abeljanz, Schweizer Chemiker († 1926)
25. April: Felix Klein, deutscher Mathematiker († 1925)
3. Mai: Bernhard von Bülow, deutscher Staatsmann († 1929)
3. Mai: Bertha Benz, deutsche Automobilpionierin, Ehefrau von Carl Benz († 1944)
5. Mai: Sergei Iwanowitsch Mosin, russischer Waffenkonstrukteur († 1902)
9. Mai: Friedrich Freudenthal, 'Heimatschriftsteller' in Niederdeutschland († 1929)
9. Mai: Theodor Leutwein, deutscher Gouverneur von Deutsch-Südwestafrika († 1921)
17. Mai: Max Aronheim, deutscher Jurist und Unternehmer († 1905)
19. Mai: Adrien Lachenal, Schweizer Politiker († 1918)
22. Mai: Louis Perrier, Schweizer Politiker († 1913)
25. Mai: Tom Wiggins, US-amerikanischer Musiker und Komponist († 1908)
26. Mai: Albert Adamo, deutscher Maler († 1887)
26. Mai: Ernst Julius Remak, deutscher Neurologe († 1911)
26. Mai: Hubert von Herkomer, deutsch-britischer Maler, Bildhauer, Musiker und Schriftsteller († 1914)
29. Mai: Lorenz Adlon, deutscher Gastronom und Hotelier († 1921)
6. Juni: William T. Watson, US-amerikanischer Politiker († 1917)
9. Juni: Karl Tanera, deutscher Offizier und Schriftsteller († 1904)
10. Juni: Eduard Arnhold, deutscher Unternehmer, Kunstmäzen und Philanthrop († 1925)
12. Juni: Onofre Jarpa, chilenischer Maler († 1940)
14. Juni: Hugo von Habermann, deutscher Maler († 1929)
17. Juni: Andrea Aiuti, Kardinal der katholischen Kirche († 1905)
29. Juni: Sergei Juljewitsch Witte, russischer Politiker († 1915)
29. Juni: John Hunn, US-amerikanischer Politiker († 1926)
30. Juni: William Joseph Deboe, US-amerikanischer Politiker († 1927)
1. Juli: Gustav von Escherich, österreichischer Mathematiker († 1935)
3. Juli: Viktor Karl Ludwig von Grumbkow, preußischer Generalmajor († 1901)
8. Juli: Edward Marjoribanks, 2. Baron Tweedmouth, britischer Staatsmann († 1909)
10. Juli: John W. Griggs, US-amerikanischer Politiker († 1927)
12. Juli: William Osler, kanadischer Mediziner († 1919)
13. Juli: Ferdinand Brütt, deutscher Maler († 1936)
13. Juli: Hermann Helmer, deutscher Architekt († 1919)
16. Juli: Curt von Prittwitz und Gaffron, deutscher Admiral, Mitglied des preußischen Herrenhauses († 1922)
16. Juli: Theodor Barth, deutscher Politiker und Publizist († 1909)
18. Juli: Hugo Riemann, deutscher Musiktheoretiker, Musikhistoriker und Musikpädagoge († 1919)
22. Juli: Emma Lazarus, US-amerikanische Dichterin († 1887)
22. Juli: Géza Zichy, ungarischer Pianist und Komponist († 1924)
24. Juli: August Scherl, deutscher Großverleger († 1921)
29. Juli: Franz Fischer, deutscher Dirigent und Cellist († 1918)
1. August: August Specht, deutscher Tiermaler († 1923)
3. August: William Gregory, US-amerikanischer Politiker († 1901)
9. August: Charles Nagel, US-amerikanischer Politiker und Jurist († 1940)
15. August: Charles Labelle, kanadischer Komponist, Chorleiter, Dirigent und Musikpädagoge († 1903)
18. August: Benjamin Godard, französischer Komponist († 1895)
23. August: William Ernest Henley, englischer Schriftsteller († 1903)
23. August: William S. West, US-amerikanischer Politiker (* 1914)
1. September: Emil Zuckerkandl, österreichischer Mediziner († 1910)
8. September: Gustav Schreck, deutscher Musiklehrer, Komponist und Chorleiter († 1918)
9. September: Rienzi Melville Johnston, US-amerikanischer Journalist und Politiker († 1926)
16. September: Ottilie Schwahn, deutsche Erzählerin († 1918)
19. September: Michael Ancher, dänischer Maler († 1927)
19. September: Friedrich Seifriz, österreichischer Gutsbesitzer und Politiker († 1912)
22. September: Alexander Forrest, australischer Entdecker († 1901)
22. September: Anton von Kersting, deutscher Militär († 1922)
23. September: Hugo von Seeliger, deutscher Astronom († 1924)
24. September: James Black, US-amerikanischer Politiker († 1938)
26. September: Iwan Pawlow, russischer Mediziner und Nobelpreisträger († 1936)
27. September: Cosme San Martín, chilenischer Maler († 1906)
29. September: Franz von Assisi Ludwig Prinz von Arenberg, deutscher Diplomat und Politiker († 1907)
30. September: Adolf Kaegi, Schweizer Indologe, Sprachwissenschaftler und Gräzist († 1923)
1. Oktober: Anne Charlotte Leffler, schwedische Schriftstellerin († 1892)
5. Oktober: Wilhelm Blos, Journalist, Staatspräsident von Württemberg († 1927)
6. Oktober: Basil Zaharoff, britischer Waffenhändler und Spielbankbesitzer († 1936)
6. Oktober: Ludwig Purtscheller, österreichischer Bergsteiger, Lehrer († 1900)
9. Oktober: Gustav Lilienthal, deutscher Baumeister und Sozialreformer († 1896)
11. Oktober: Carl Wolff, rumänischer Volkswirtschaftler, Journalist und Politiker († 1929)
11. Oktober: William Knox D’Arcy, britischer Unternehmer († 1917)
12. Oktober: Robert Müser, Sohn und Nachfolger des "Kohlendoktors" Friedrich Wilhelm Müser († 1927)
16. Oktober: Arnold Krug, deutscher Komponist († 1904)
16. Oktober: Alfred von Wierusz-Kowalski, polnischer Maler († 1915)
21. Oktober: Gustav Adolf Arndt, deutscher Jurist und Hochschullehrer († 1926)
26. Oktober: Heinrich Bulthaupt, deutscher Autor († 1905)
26. Oktober: Ferdinand Georg Frobenius, deutscher Mathematiker († 1917)
30. Oktober: Georg Kaibel, deutscher Altphilologe († 1901)
30. Oktober: Takaki Kanehiro, japanischer Marinearzt († 1920)
1. November: William Merritt Chase, US-amerikanischer Maler († 1916)
2. November: Johannes Benjamin Brennecke, deutscher Geheimer Sanitätsrat und Arzt († 1931)
3. November: Georg Goetz, deutscher Altphilologe († 1932)
4. November: Max Kienitz, deutscher Forstmeister, Forstwissenschaftler und Naturschützer († 1931)
4. November: James Orman, US-amerikanischer Politiker († 1919)
7. November: Ernesto Rodolfo Hintze Ribeiro, portugiesischer Politiker († 1907)
19. November: James Mason, irisch-US-amerikanischer Schachspieler († 1905)
21. November: Hermann Möckel, deutscher Seminaroberlehrer, Stadtverordnetenvorsteher, Vereins- und Verbandsfunktionär († 1920)
21. November: Paul Rée, deutscher Philosoph, Empirist († 1901)
22. November: Christian Rohlfs, deutscher Maler des Expressionismus († 1938)
22. November: Fritz Mauthner, deutscher Philosoph und Schriftsteller († 1923)
24. November: Frances Hodgson Burnett, britische Autorin († 1924)
24. November: Benedikt Niese, deutscher klassischer Philologe und Althistoriker († 1910)
29. November: John Ambrose Fleming, britischer Elektroingenieur und Physiker († 1945)
4. Dezember: Ernesto Köhler, italienischer Flötist und Komponist († 1907)
5. Dezember: Helene Adler, deutsche Schriftstellerin († 1923)
6. Dezember: August von Mackensen, deutscher Generalfeldmarschall († 1945)
6. Dezember: Charles Spalding Thomas, US-amerikanischer Politiker († 1934)
7. Dezember: Max Emanuel, bayrischer Herzog († 1893)
7. Dezember: Pierre-Paulin Andrieu, französischer Kardinal der römisch-katholischen Kirche († 1935)
10. Dezember: Prosper Mathieu Henry, französischer Optiker und Astronom († 1903)
11. Dezember: Ellen Key, schwedische Reformpädagogin und Schriftstellerin († 1926)
13. Dezember: Otto Lenel, deutscher Rechtshistoriker († 1935)
19. Dezember: Henry Clay Frick, US-amerikanischer Industrieller († 1919)
20. Dezember: John W. Kern, US-amerikanischer Politiker († 1917)
23. Dezember: Stine Andresen, deutsche Schriftstellerin († 1927)
25. Dezember: Nogi Maresuke, japanischer General († 1912)
28. Dezember: Herbert von Bismarck, Sohn von Otto von Bismarck († 1904)
29. Dezember: Otto Stoll, Schweizer Geograph und Ethnologe († 1922)

Genaues Geburtsdatum unbekannt
Muhammad Abduh, islamische Reformer († 1905)
Josep Amargós i Samaranch, spanischer Architekt († 1918)
Aurel Eisenkolb, rumäniendeutscher Komponist († 1918)
Wenzel Josef Heller, böhmischer Komponist, Kirchenmusiker, Militärkapellmeister und Chorleiter († 1914)
Louis Tiercelin, französischer Schriftsteller († 1915)

Gestorben
4. Januar: Franz Xaver Gabelsberger, Erfinder der heute gebräuchlichen Deutschen Einheitskurzschrift (* 1789)
6. Januar: Johann Caspar von Orelli, Schweizer klassischer Philologe (* 1787)
9. Januar: Jan Kops, niederländischer reformierter Theologe und Agrarwissenschaftler (* 1765)
11. Januar: Ray Greene, US-amerikanischer Politiker (* 1765)
13. Januar: Francisco Ramón Vicuña Larraín, chilenischer Präsident (* 1775)
25. Januar: Elias Parish Alvars, englischer Harfenist und Komponist (* 1808)
26. Januar: Thomas Lovell Beddoes, englischer Dichter (* 1803)
27. Januar: Julius August Ludwig Wegscheider, protestantischer Theologe (* 1771)
28. Januar: Rudolf Burnitz, deutscher Architekt (* 1788)
28. Januar: David L. Morril, US-amerikanischer Politiker (* 1772)
2. Februar: Mullah Husayn, erster Buchstabe des Lebendigen (* 1813)
2. Februar: Benjamin W. Leigh, US-amerikanischer Politiker (* 1781)
15. Februar: Pierre-François Verhulst, belgischer Mathematiker (* 1804)
24. Februar: Joseph Adamy, nassauischer Grubenbesitzer und Politiker (* 1778)
3. März: Benedict Arnold, US-amerikanischer Politiker (* 1749)
17. März: Wilhelm II., niederländischer König (* 1792)
24. März: Johann Wolfgang Döbereiner, deutscher Chemiker (* 1780)
3. April: Juliusz Slowacki, polnischer Dichter (* 1809)
7. April: Josef Franz von Sales Johann Baptist Karl Nikolaus von Flüe Amrhyn, Schweizer Bundeskanzler (* 1800)
7. April: Friedrich Wilhelm Rettberg, deutscher evangelischer Theologe, Philosoph und Kirchenhistoriker (* 1805)
13. April: Théophile Marion Dumersan, französischer Bühnenautor, Lyriker, Librettist und Numismatiker (* 1780)
14. April: Thomas Carr, US-amerikanischer Musikverleger, Komponist und Organist (* 1780)
18. April: Carlo Rossi, italienisch-russischer Architekt (* 1775)
29. April: William B. Cooper, US-amerikanischer Politiker (* 1771)
3. Mai: Max Schneckenburger, deutscher Autor (* 1819)
9. Mai: Wilhelm Adolph Haußner, Arzt und Stadtverordneter in Pirna (* 1819)
11. Mai: Otto Nicolai, deutscher Komponist (* 1810)
11. Mai: Stephan Ludwig Roth, siebenbürgisch-sächsischer Schriftsteller, Schulreformer und Politiker (* 1796)
12. Mai: Laurenz Lersch, deutscher Altphilologe (* 1811)
18. Mai: Samuel Amsler, Schweizer Kupferstecher (* 1791)
19. Mai: Theodor Heinsius, deutscher Sprachforscher und Lexikograf (* 1770)
28. Mai: Anne Brontë, englische Schriftstellerin (* 1820)
10. Juni: Alois von Beckh-Widmanstätten, österreichischer Drucker (* 1754)
10. Juni: Thomas Robert Bugeaud, französischer General und Marschall von Frankreich (* 1784)
13. Juni: Colomba Antonietti, italienische Patriotin (* 1826)
13. Juni: Angelica Catalani, italienische Opernsängerin (* 1779)
15. Juni: James K. Polk, US-amerikanischer Präsident (* 1795)
24. Juni: Wilhelm Ludwig Viktor Henckel von Donnersmarck, preußischer General (* 1775)
28. Juni: Maximilien Joseph Moll, deutscher Uhrmacher und Revolutionär, gefallen bei Rothenfels an der Murg (* 1813 in Köln)
17. Juli: Alojz Ipavec, slowenischer Komponist (* 1815)
27. Juli: Charlotte Elisabeth Sophie Louise Wilhelmine von Ahlefeld, deutsche Schriftstellerin (* 1777)
28. Juli: Karl Albert I., König von Sardinien-Piemont und Herzog von Savoyen (* 1798)
28. Juli: Gabriel Jean Joseph Molitor, französischer General, Marschall von Frankreich (* 1770)
31. Juli: Johann Maximilian Dortu, deutscher Revolutionär (* 1826)
31. Juli: Sándor Petofi, ungarischer Nationaldichter (* 1823)
7. August: Ernst Elsenhans, Stuttgarter Journalist und Revolutionär (* 1815)
9. August: Friedrich Neff, badischer Jurist, Philosoph und Revolutionär (* 1821)
11. August: Gustav Nikolaus Tiedemann, Badischer Leutnant und Revolutionär (* 1808)
11. August: Konrad Heilig, Badischer Unteroffizier und Revolutionär (* 1817)
12. August: Albert Gallatin, US-amerikanischer Politiker und Diplomat (* 1761)
14. August: Wilhelm Adolph von Trützschler, Thüringer Jurist, Teilnehmer der Revolution in Baden (* 1818)
21. August: Gebhard Kromer, badischer Soldat und Revolutionär (* 1821)
26. August: Jacques Féréol Mazas, französischer Violinist und Violinpädagoge (* 1782)
26. August: Karl Gottfried Nadler, deutscher Jurist und Pfälzer Mundartdichter (* 1809)
1. September: Pawel Wassiljewitsch Tschitschagow, russischer Admiral (* 1767)
3. September: Ernst von Feuchtersleben, österreichischer Popularphilosoph, Arzt, Lyriker und Essayist (* 1806)
4. September: Karl Ferdinand Becker, deutscher Arzt, Naturwissenschaftler, Pädagoge und Sprachforscher (* 1775)
7. September: Mariano Paredes y Arrillaga, mexikanischer Militär und interimistischer Präsident von Mexiko
7. September: Johann Karl Heinrich von Zobel, deutscher lutherischer Theologe und Ehrenbürger von Borna (* 1773)
25. September: Johann Strauß, österreichischer Komponist (* 1804)
30. September: Silas H. Jennison, US-amerikanischer Politiker (* 1791)
7. Oktober: Edgar Allan Poe, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1809)
9. Oktober: William Townsend Aiton, englischer botanischer Gärtner (* 1766)
11. Oktober: Valentin Streuber, badischer Revolutionär (* 1798)
13. Oktober: Pietro Anderloni, italienischer Kupferstecher (* 1784)
17. Oktober: Frédéric Chopin, polnischer Komponist (* 1810)
18. Oktober: Christian Märklin, evangelischer Theologe (* 1807)
22. Oktober: Gottlob König, deutscher Forstwissenschaftler (* 1779)
24. Oktober: José da Gama Carneiro e Sousa, portugiesischer Militär und Politiker (* 1788)
1. November: Peter Alois Gratz, katholischer Bibelwissenschaftler (* 1769)
4. November: George Anson, britischer Politiker (* 1769)
7. November: Christian von Rother, preußischer Politiker (* 1778)
9. November: Karl Albert von Kamptz, Jurist und preußischer Staats- und Justizminister (* 1769)
13. November: William Etty, britischer Maler der Romantik (* 1787)
14. November: Carl Adams, deutscher Mathematiker und Lehrer (* 1811)
21. November: François-Marius Granet, französischer Maler (* 1775)
25. November: Juan Arolas, spanischer Dichter (* 1805)
26. November: Julius Eduard Hitzig, deutscher Schriftsteller und Kammergerichtsrat (* 1780)
26. November: Lodovico Pavoni, Seliger, italienischer Priester und Ordensgründer (* 1827)
2. Dezember: Adelheid von Sachsen-Meiningen, englische Königsgemahlin und Namensgeberin für die Stadt Adelaide (* 1792)
8. Dezember: Bernhard Dräsecke, evangelischer Theologe, Generalsuperintendent und Bischof (* 1774)
13. Dezember: Johann Centurius von Hoffmannsegg, deutscher Botaniker, Entomologe und Ornithologe (* 1766)
14. Dezember: Conradin Kreutzer, deutscher Komponist (* 1780)
20. Dezember: Dionisio Aguado, spanischer Gitarrist und Komponist (* 1784)
21. Dezember: Johann Gottlieb Freiherr von Süßkind, Bankier und Großgrundbesitzer, reichster Mann Schwabens seit dem Dreißigjährigen Krieg (* 1767)
27. Dezember: Jacques-Laurent Agasse, Schweizer Tier- und Landschaftsmaler (* 1767)

Katastrophen
Ende der "Großen Hungersnot" (Great Famine) in Irland

Quelle: http://www.norderney-chronik.de Logo © 2002-2018 H.-H. BartyZum Seitenanfang