Weitere Ereignisse 1948
Fenster schliessen  

Geboren
1. Januar: Alain Afflelou, französischer Optiker und Geschäftsmann
1. Januar: Javier Aguirresarobe, spanischer Kameramann
1. Januar: Antonello Aglioti, italienischer Theater- und Filmregisseur, Kostüm- und Szenenbildner († 2013)
1. Januar: Ihsan Arslan, türkischer Politiker
1. Januar: Heinz Blasey, deutscher Fußballspieler
1. Januar: Jane Getz, US-amerikanische Jazzpianistin und Studiomusikerin
1. Januar: Pawel Gratschow, russischer Offizier und Politiker († 2012)
2. Januar: Tony Judt, britischer Historiker und Essayist († 2010)
2. Januar: Karen Swassjan, armenischer Philosoph, Literaturwissenschaftler, Kulturhistoriker und Anthroposoph
2. Januar: Kerry Minnear, englischer Musiker
3. Januar: Angelo Marcello Anile, italienischer Physiker und Mathematiker († 2007)
3. Januar: Manfred Kokot, deutscher Leichtathlet
5. Januar: Giuseppe Impastato, italienischer Politiker und Anti-Mafia-Kämpfer († 1978)
5. Januar: František Lobkowicz, tschechischer Weihbischof
5. Januar: Gloria Simonetti, chilenische Sängerin
6. Januar: Michail Ryklin, russischer Philosoph und Essayist
7. Januar: Shobhaa De, indische Autorin
7. Januar: Kenny Loggins, US-amerikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter
7. Januar: Bernd Scheelen, deutscher Politiker
8. Januar: Thurman Barker, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger, Perkussionist und Komponist
8. Januar: Frits Boterman, niederländischer Historiker
9. Januar: William Cowsill, US-amerikanischer Musiker († 2006)
9. Januar: Tim Hart, britischer Folksänger, -gitarrist und Dulcimer-Spieler († 2009)
10. Januar: Donald Fagen, US-amerikanischer Sänger und Keyboarder
10. Januar: Mischa Maisky, lettischer Cellist
10. Januar: Bernard Thévenet, französischer Radrennfahrer
11. Januar: Helga Anders, österreichische Schauspielerin und Synchronsprecherin († 1986)
11. Januar: Wajima Hiroshi, japanischer Sumo-Ringer und 54. Yokozuna
11. Januar: Bernhard Lehmann, deutscher Bobfahrer und Handballspieler
11. Januar: Madeline Manning, US-amerikanische Leichtathletin und Olympiasiegerin
12. Januar: Anthony Corin Gerald Andrews, britischer Schauspieler und Filmproduzent
12. Januar: Gordon Campbell, kanadischer Politiker
12. Januar: Carme Riera, katalanische Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin
13. Januar: Jürgen Angelbeck, deutscher Politiker
14. Januar: T-Bone Burnett, US-amerikanischer Rock-Sänger, -Gitarrist und -Produzent
14. Januar: Waleri Charlamow, russischer Eishockeyspieler († 1981)
14. Januar: Jean-Paul Rostagni, französischer Fußballspieler
14. Januar: Gian Piero Ventura, italienischer Fußballspieler und -trainer
14. Januar: Carl Weathers, US-amerikanischer Schauspieler und Footballspieler
15. Januar: Ronald Wayne Van Zant, US-amerikanischer Musiker († 1977)
16. Januar: John Carpenter, US-amerikanischer Regisseur, Schauspieler und Filmmusikkomponist
16. Januar: Gregor Gysi, deutscher Politiker
16. Januar: Cliff Thorburn, kanadischer Snooker-Spieler
17. Januar: Davíð Oddsson, isländischer Ministerpräsident
18. Januar: Bodo Abel, deutscher Wirtschaftswissenschaftler
18. Januar: Changuito, kubanischer Perkussionist
18. Januar: Sergio Vitier, kubanischer Komponist und Gitarrist († 2016)
20. Januar: Mel Pritchard, britischer Musiker († 2004)
21. Januar: Pete Kircher, britischer Schlagzeuger
22. Januar: Marianne Birthler, deutsche Politikerin
22. Januar: Mick Grabham, britischer Rock- und Blues-Gitarrist
22. Januar: Fabio Mussi, italienischer Politiker
25. Januar: Göran Åberg, schwedischer Fußballspieler und -trainer († 2001)
26. Januar: Boris Belkin, russischer Violinist
28. Januar: Mikhail Baryshnikov, US-amerikanischer Balletttänzer, Choreograf und Schauspieler
28. Januar: Heinz Flohe, deutscher Fußballspieler († 2013)
29. Januar: Halina Golanko, polnische Schauspielerin
29. Januar: Guido Knopp, deutscher Historiker, Publizist und Moderator
29. Januar: Gwyn Pritchard, britischer Cellist und Komponist
29. Januar: Espen Rud, norwegischer Jazzschlagzeuger
30. Januar: Edzard Ernst, erster Professor für Alternativmedizin in Großbritannien
30. Januar: Manfred Hofmann, deutscher Handballtorwart
1. Februar: Waltraud Kretzschmar, deutsche Handballspielerin
2. Februar: Remi Adefarasin, britischer Kameramann
2. Februar: Roger Williamson, britischer Formel-1-Rennfahrer († 1973)
2. Februar: Al McKay, US-amerikanischer Musiker
3. Februar: Carlos Filipe Ximenes Belo, römisch-katholischer Bischof, Friedensnobelpreisträger
3. Februar: János Drapál, ungarischer Motorradrennfahrer († 1985)
3. Februar: Henning Mankell, schwedischer Schriftsteller und Theaterregisseur († 2015)
3. Februar: Gennadi Moissejew, sowjetischer Motocrossfahrer († 2017)
4. Februar: Martin Hohmann, deutscher Politiker
4. Februar: Alice Cooper, US-amerikanischer Rockmusiker
5. Februar: Christopher Guest, angloamerikanischer Schauspieler, Autor, Regisseur, Komponist und Musiker
5. Februar: Sven-Göran Eriksson, schwedischer Fußballtrainer
5. Februar: Barbara Hershey, US-amerikanische Schauspielerin
5. Februar: Heikki Toivanen, finnischer Opernsänger († 2006)
6. Februar: Stefan Baron, Chefredakteur der WirtschaftsWoche
6. Februar: Felix Mitterer, österreichischer Schauspieler und Dramatiker
6. Februar: Renate Roland, deutsche Schauspielerin
7. Februar: Friedrich Ach, deutscher Autor
7. Februar: Josef Ackermann, Schweizer Bankmanager
10. Februar: Luis Armando Collazuol, brasilianischer Bischof
11. Februar: Hannelore Conradsen, deutsche Film- und Fernsehregisseurin
11. Februar: Gerhard Wucherer, deutscher Leichtathlet
11. Februar: Fritz Raff, Intendant des Saarländischen Rundfunks († 2011)
12. Februar: Clemens Bollen, deutscher Politiker
12. Februar: Bernd Franke, deutscher Fußballspieler
12. Februar: Detlev Meyer, deutscher Schriftsteller und Dichter († 1999)
13. Februar: Jim Crawford, britischer Autorennfahrer († 2002)
13. Februar: Martin Morgner, deutscher Schriftsteller und Historiker
13. Februar: Kitten Natividad, mexikanisches Model und Schauspielerin
13. Februar: Laura Pollán, kubanische Lehrerin und Menschenrechtsaktivistin (Damen in Weiß)
13. Februar: Hansjörg Schellenberger, deutscher Oboist und Dirigent
14. Februar: Bernd Pischetsrieder, deutscher Manager
15. Februar: Laurenz Meyer, deutscher Politiker
15. Februar: Holger Ellerbrock, deutscher Politiker
15. Februar: Art Spiegelman, US-amerikanischer Cartoonist und Comic-Autor
15. Februar: Not Vital, schweizerisch-US-amerikanischer Künstler
16. Februar: Heinz-Uwe Küenle, deutscher Mathematiker
16. Februar: Uwe Reimer, deutscher Autor († 2004)
16. Februar: Eckhard Uhlenberg, deutscher Politiker und MdB
18. Februar: Georg Brunnhuber, deutscher Politiker
19. Februar: Hartmut Schulze-Gerlach, deutscher Sänger und Moderator
19. Februar: Tony Iommi, britischer Gitarrist
19. Februar: Pim Fortuyn, niederländischer Politiker und Publizist († 2002)
21. Februar: Detthold Aden, deutscher Manager
21. Februar: Elmar Müller, deutscher Fußballtrainer
22. Februar: John David Ashton, US-amerikanischer Schauspieler
22. Februar: Felix Gutzwiller, Schweizer Politiker
23. Februar: Steve Priest, englischer Bassist
24. Februar: Thomas Anz, deutscher Professor
24. Februar: Bernhard R. Kroener, deutscher Militärhistoriker
24. Februar: Walter Smith, schottischer Fußballspieler und -trainer
24. Februar: Tim Staffell, britischer Sänger und Bassist
25. Februar: Erwin Staudt, deutscher Fußballfunktionär
26. Februar: Mike Richmond, US-amerikanischer Jazzbassist
26. Februar: Boutros Marayati, syrischer Erzbischof
27. Februar: Féodor Atkine, französischer Schauspieler
27. Februar: Helmut Nerlinger, deutscher Fußballspieler
27. Februar: Reinhard Tramontana, österreichischer Journalist († 2005)
27. Februar: Albert Wendt, deutscher Schriftsteller
28. Februar: Mercedes Ruehl, US-amerikanische Schauspielerin
28. Februar: Steven Chu, US-amerikanischer Physiker
29. Februar: Jiro Akagawa, japanischer Schriftsteller
29. Februar: Rainder Steenblock, deutscher Politiker
29. Februar: Patricia A. McKillip, US-amerikanische Autorin
29. Februar: Karen Lafferty, US-amerikanische Sängerin und Musiklehrerin
29. Februar: Martin Suter, Schweizer Krimi-Schriftsteller
1. März: Herwig Ahrendsen, deutscher Handballspieler
2. März: Larry Carlton, US-amerikanischer Jazz/Blues/Fusion-Gitarrist, Sänger und Musikproduzent
2. März: Rory Gallagher, irischer Gitarrist († 1995)
2. März: Andrei Linde, russischer Kosmologe
2. März: Achim Vandreike, deutscher Politiker
3. März: Snowy White, britischer Blues-Gitarrist
4. März: James Ellroy, US-amerikanischer Schriftsteller
4. März: Thomas Kossendey, deutscher Politiker und MdB
4. März: Chris Squire, englischer Musiker
4. März: Shakin’ Stevens, britischer Rock-'n'-Roll-Sänger
5. März: Eddy Grant, Popmusiker, Sänger, Songwriter und Gitarrist
5. März: Leslie Marmon Silko, US-amerikanische Schriftstellerin
7. März: Karl Schlögel, deutscher Schriftsteller
8. März: Peggy March, US-amerikanische Schlagersängerin und -texterin
10. März: Gerhard Friedrich, deutscher Politiker
10. März: Waldemar Hartmann, deutscher Journalist und Moderator
11. März: Roy Barnes, US-amerikanischer Politiker
11. März: Franz Lambert, deutscher Komponist und Organist
11. März: Dominique Sanda, französische Schauspielerin
12. März: William M. Anderson, nordirischer Filmeditor
12. März: Les Holroyd, britischer Sänger, Komponist und Musiker
12. März: James Taylor, US-amerikanischer Gitarrist, Sänger, Komponist und Texter
12. März: Ole Thestrup, dänischer Schauspieler
13. März: Lillian Board, britische Leichtathletin und Olympionikin († 1970)
14. März: Billy Crystal, US-amerikanischer Schauspieler
14. März: Hans Georg Faust, deutscher Politiker
14. März: Jochen Schimmang, deutscher Schriftsteller
14. März: Bernd Stange, deutscher Fußballtrainer
15. März: David Albahari, serbischer Schriftsteller
15. März: Gerhard Seyfried, deutscher Schriftsteller und Karikaturist
15. März: Sérgio Vieira de Mello, brasilianischer UN-Politiker († 2003)
16. März: Margaret Weis, US-amerikanische Autorin von Fantasy-Literatur
17. März: William Gibson, US-amerikanischer Science-Fiction-Autor
20. März: John de Lancie, US-amerikanischer Schauspieler
20. März: Bobby Orr, kanadischer Eishockeyspieler
21. März: Scott E. Fahlman, US-amerikanischer Informatiker, "Erfinder" der Emoticons
22. März: Wolf Blitzer, US-amerikanischer Journalist
22. März: Bernard Dietz, deutscher Fußballspieler
22. März: Andrew Lloyd Webber, englischer Komponist
22. März: Per Stureson, schwedischer Rennfahrer
23. März: Peter C. B. Phillips, neuseeländischer Wirtschaftswissenschaftler
24. März: Günter Bentele, Professor für Öffentlichkeitsarbeit und Public Relations
24. März: Volker Finke, deutscher Fußballtrainer
24. März: Delio Onnis, argentinischer Fußballspieler
25. März: Bonnie Bedelia, US-amerikanische Schauspielerin
25. März: Rob Goorhuis, niederländischer Komponist
26. März: David Anear, australischer Bogenschütze
26. März: Peter Neumann, deutscher Motorradrennfahrer
26. März: P. Sathasivam, indischer Jurist (Chief Justice of India)
26. März: Steven Tyler, US-amerikanischer Rocksänger (Aerosmith)
27. März: Edgar Selge, deutscher Schauspieler
28. März: John Evan, britischer Musiker
28. März: Trina Hosmer, US-amerikanische Skilangläuferin
28. März: Leo Maasburg, österreichischer Geistlicher
28. März: Dianne Wiest, US-amerikanische Film- und Theaterschauspielerin
29. März: Anne-Karin, deutsche Schlagersängerin
29. März: Bud Cort, US-amerikanischer Schauspieler
29. März: Johnny Dowd, US-amerikanischer Alternative-Country-Musiker
29. März: Joachim Stünker, deutscher Politiker und MdB
31. März: Thijs van Leer, niederländischer Musiker und Sänger
31. März: Al Gore, US-amerikanischer Politiker, 45. Vizepräsident der USA
31. März: Gary Doer, kanadischer Politiker
31. März: Enrique Vila-Matas, katalanisch-spanischer Schriftsteller
1. April: Urs Allemann, Schweizer Schriftsteller
1. April: Jimmy Cliff, jamaikanischer Reggaekünstler
1. April: Philippe Garrel, französischer Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur
1. April: Gudo Hoegel, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
1. April: J. J. Williams, walisischer Rugbyspieler
2. April: Michael Gerhardt, Richter am Bundesverfassungsgericht
3. April: Boris Berman, russischer Pianist, Cembalist und Musikpädagoge
3. April: Georg Schwarzenbeck, deutscher Fußballspieler
3. April: Oliver Grimm, deutscher Schauspieler
3. April: Carlos Salinas de Gortari, mexikanischer Politiker und Präsident
3. April: Jaap de Hoop Scheffer, niederländischer Politiker
3. April: Miguel Herz-Kestranek, österreichischer Schauspieler und Buchautor
3. April: René Bardet, Schweizer Pressesprecher des Schweizer Fernsehens (SF DRS) († 2005)
4. April: Frank Winfield Anderson, US-amerikanischer Mörder
4. April: Towje Kleiner, deutscher Schauspieler und Drehbuchautor († 2012)
4. April: Jacques Voigtländer, deutscher Politiker
4. April: Dan Simmons, US-amerikanischer Schriftsteller
5. April: Klaus Bös, deutscher Sportwissenschaftler
5. April: Karin Gündisch, deutsche Schriftstellerin
5. April: Hans Theessink, niederländischer Blues-Gitarrist, Sänger und Songschreiber
6. April: Jean-Jacques Avenel, französischer Jazzbassist
6. April: Philippe Garrel, französischer Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur
6. April: Friederike Roth, deutsche Schriftstellerin
6. April: Jo Leinen, deutscher Politiker
6. April: Bengt-Arne Wickström, schwedischer Finanzwissenschaftler
6. April: Hubert Bognermayr, österreichischer Musiker († 1999)
6. April: Eric Robertson, kanadischer Komponist, Organist und Pianist
7. April: Pietro Anastasi, italienischer Fußballspieler
7. April: Ecaterina Andronescu, rumänische Politikerin
7. April: Rudolf Hartung, deutscher Politiker
8. April: Eva Heller, deutsche Schriftstellerin († 2008)
8. April: Dagmar Schmidt, deutsche Politikerin († 2005)
8. April: Danuta Hübner, polnische Politikerin und EU-Kommissarin
9. April: Claudio Ambrosini, italienischer Komponist
9. April: Bernard-Marie Koltès, französischer Dramatiker und Theaterregisseur († 1989)
9. April: Jaya Bachchan, indische Schauspielerin
10. April: Mel Blount, US-amerikanischer Footballspieler
10. April: Bernd Clüver, deutscher Schlagersänger († 2011)
11. April: Anke Maggauer-Kirsche, deutsche Lyrikerin und Aphoristikerin
11. April: Marcello Lippi, italienischer Fußballtrainer
12. April: Joschka Fischer, deutscher Politiker
13. April: Michael Hammer, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler († 2008)
13. April: Miloslav Gajdoš, tschechischer Kontrabassist, Musikpädagoge und Komponist
13. April: Drago Jancar, slowenischer Schriftsteller
14. April: Chester Greenough Atkins, US-amerikanischer Politiker
16. April: John Fitzgerald, US-amerikanischer American-Football-Spieler
15. April: Michael Kamen, US-amerikanischer Komponist († 2003)
17. April: Jan Hammer, tschechisch-US-amerikanischer Jazz-Pianist und -Keyboarder
18. April: Rainer René Graf Adelmann von Adelmannsfelden, deutscher Rechtsanwalt
18. April: Wolfgang A. Herrmann, Präsident der TU München
18. April: Ina Lenke, deutsche Politikerin
18. April: Catherine Malfitano, US-amerikanische Sopranistin
18. April: Richard Peterkin, lucianischer Sportfunktionär
18. April: Georges M. Saad Abi Younes, maronitischer Bischof in Mexiko
21. April: Claire Denis, französische Regisseurin
21. April: Josef Flammer, Schweizer Augenarzt
22. April: Gorg Abela, maltesischer Politiker
22. April: Jewgeni Alexandrowitsch Arschanow, sowjetischer Mittelstreckenläufer
22. April: Carol Drinkwater, britische Schauspielerin und Autorin
23. April: Ilario Antoniazzi, italienischer Erzbischof
24. April: Tomoko Abe, japanische Politikerin
24. April: Paul Sahli, Schweizer Artist und Rekordhalter
24. April: Frank W. Abagnale, US-amerikanischer Hochstapler und Scheckbetrüger
24. April: Kohei Tsuka, koreanisch-japanischer Dramatiker, Regisseur und Theaterleiter († 2010)
26. April: Ronaldo Miranda, brasilianischer Komponist
26. April: Herbert Landau, Richter am Bundesverfassungsgericht
26. April: Klaus Minkel, deutscher Politiker und MdB
26. April: Josef Bierbichler, deutscher Schauspieler
27. April: Yves Courage, französischer Autorennfahrer und Rennstallbesitzer
27. April: Josef Hickersberger, Fußballspieler, Fußballtrainer
27. April: Kate Pierson, US-amerikanische Musikerin
28. April: Terry Pratchett, britischer Fantasy-Schriftsteller († 2015)
30. April: Karl Friedrich Frey, Schweizer Künstler, Musiker, Autor, Astrologe und Okkultist
30. April: Robert Tarjan, amerikanischer Informatiker
1. Mai: Pantaleón Astiazarán, uruguayischer Fotograf
1. Mai: Carl Morten Iversen, norwegischer Jazzbassist
2. Mai: Monika Haas, Mitglied der RAF
2. Mai: Christian Hartenhauer, deutscher Politiker
3. Mai: Hirotaka Akamatsu, japanischer Politiker
4. Mai: Richard B. Hays, US-amerikanischer Theologe
4. Mai: Hurley Haywood, US-amerikanischer Autorennfahrer
4. Mai: Rolf Verres, deutscher Arzt und Musiker
5. Mai: John Atcherley Kardinal Dew, Erzbischof von Wellington
5. Mai: Bill Ward, britischer Schlagzeuger
6. Mai: Jochen Arlt, deutscher Schriftsteller
6. Mai: Caspar Einem, österreichischer Politiker
6. Mai: Servilio de Oliveira, brasilianischer Boxer
7. Mai: Holger Astrup, deutscher Politiker
7. Mai: Michel Dubois, französischer Autorennfahrer († 2006)
7. Mai: Ingrid Pieper-von Heiden, deutsche Politikerin
7. Mai: Pete Wingfield, britischer Musikproduzent, Keyboardspieler und Journalist
8. Mai: Petra Articus, deutsche Äbtissin
8. Mai: Norbert Nigbur, deutscher Fußballspieler
8. Mai: Peggy March, US-amerikanische Schlagersängerin und Texterin
9. Mai: Astrid Höfs, deutsche Politikerin
10. Mai: Thury Horath, schweizerischer Ländlermusikant
11. Mai: René Aebi, Schweizer Schrittmacher
11. Mai: Pam Ferris, US-amerikanische Schauspielerin
12. Mai: Aqmaral Chaidarqysy Arystanbekowa, kasachische Diplomatin und Politikerin
12. Mai: Lindsay Crouse, US-amerikanische Schauspielerin
12. Mai: Steve Winwood, britischer Musiker
13. Mai: Ivan Klánský, tschechischer Pianist und Musikpädagoge
15. Mai: Yaakov Amidror, israelischer Generalmajor
15. Mai: Peter Hussing, deutscher Schwergewichtsboxer († 2012)
15. Mai: Irmingard Schewe-Gerigk, deutsche Politikerin und MdB
15. Mai: Kathleen Sebelius, US-amerikanische Politikerin
16. Mai: Rainer Stephan, deutscher Autor, Journalist und Regisseur
17. Mai: Klaus Addicks, deutscher Anatom und Hochschullehrer
17. Mai: Dick Gaughan, schottischer Folksänger
17. Mai: Winfried Kretschmann, deutscher Politiker und Ministerpräsident von Baden-Württemberg
17. Mai: Horst Köppel, deutscher Fußballspieler und -trainer
17. Mai: Thérèse Meyer-Kaelin, Schweizer Politikerin
17. Mai: Pat Toomay, US-amerikanischer American-Football-Spieler und Schriftsteller
18. Mai: Tom Udall, US-amerikanischer Politiker
18. Mai: Yi Mun-yol, südkoreanischer Schriftsteller
19. Mai: Grace Jones, jamaikanische Sängerin, Fotomodell und Schauspielerin
20. Mai: Jon Amiel, britisch-amerikanischer Regisseur und Filmproduzent
21. Mai: Günter Zöller, deutscher Eiskunstläufer
24. Mai: Lorna Crozier, kanadische Schriftstellerin, Dichterin und Hochschullehrerin
24. Mai: Richard Dembo, französischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Produzent († 2004)
25. Mai: Bülent Arinç, türkischer Politiker
25. Mai: Brian Eno, britischer Musiker
25. Mai: Angelika Hartung, deutsche Schauspielerin
25. Mai: Klaus Meine, deutscher Sänger und Komponist (Scorpions)
25. Mai: Johannes Willms, deutscher Historiker, Essayist und Biograf
26. Mai: Leon Kieres, polnischer Jurist, Präsident des Institutes für Nationales Gedenken (IPN)
26. Mai: Pentti Kirstilä, finnischer Schriftsteller
26. Mai: Stevie Nicks, US-amerikanische Sängerin
27. Mai: Thomas Ahrens, deutscher Steuermann im Rudersport
27. Mai: Christina Emmrich, deutsche Politikerin
27. Mai: Frédéric Dor, französischer Autorennfahrer
28. Mai: Wil Hartog, niederländischer Motorradrennfahrer und Unternehmer
28. Mai: Pierre Rapsat, belgischer Sänger († 2002)
29. Mai: Peter Paziorek, deutscher Politiker und MdB
29. Mai: Günter Sebert, deutscher Fußballspieler und -trainer
30. Mai: Chosrow Melikowitsch Arutjunjan, armenischer Politiker
30. Mai: Dieter Kosslick, deutscher Leiter der Internationalen Filmfestspiele Berlin
30. Mai: Michael Krone, deutscher Schauspieler
30. Mai: Bernd Wagner, deutscher Schriftsteller
31. Mai: Swetlana Alexijewitsch, weißrussische Schriftstellerin und Nobelpreisträgerin
31. Mai: Otto Altenbach, deutscher Autorennfahrer
31. Mai: John Bonham, britischer Schlagzeuger († 1980)
31. Mai: Martin Hannett, britischer Musikproduzent († 1991)
31. Mai: Jürgen Stark, deutscher Ökonom, Vize-Präsident der Deutschen Bundesbank
31. Mai: Paulinho da Costa, brasilianischer Perkussionist
3. Juni: Margret Mönig-Raane, Vorstandsmitglied von ver.di
3. Juni: Wolfgang Neškovic, deutscher Politiker und Richter am Bundesgerichtshof
4. Juni: Ernst Abbé, deutscher Fußballspieler
4. Juni: Margaret Gibson, kanadische Schriftstellerin († 2006)
4. Juni: Paquito D’Rivera, kubanischer Jazzmusiker
4. Juni: Jürgen Sparwasser, deutscher Fußballspieler und -trainer
4. Juni: Jim Wallis, US-amerikanischer Prediger, christlicher Geistlicher und Buchautor
5. Juni: Sérgio Abreu, brasilianischer Gitarrist
6. Juni: Rocco Buttiglione, italienischer Politiker
6. Juni: Jürgen Marcus, deutscher Schlagersänger
7. Juni: Diethelm Sack, Vorstandsmitglied der Deutschen Bahn AG
8. Juni: Hans-Josef Becker, Erzbischof von Paderborn
8. Juni: Karl-Michael Krummacher, deutscher Bratschist
8. Juni: Paula Robison, US-amerikanische Flötistin und Musikpädagogin
8. Juni: Jürgen von der Lippe, deutscher Fernsehmoderator und Komiker
8. Juni: Erwin Reichert, deutscher Politiker († 2013)
9. Juni: Gudrun Schyman, schwedische Politikerin und Feministin
10. Juni: Brian Adam, schottischer Politiker († 2013)
11. Juni: Sumaya Farhat-Naser, palästinensische Friedensvermittlerin im Westjordanland
12. Juni: Jossi Beilin, israelischer pazifistischer Staatsmann
12. Juni: Hans Binder, österreichischer Autorennfahrer
12. Juni: Lyn Collins, US-amerikanische Soulsängerin († 2005)
12. Juni: Alex Skovron, australischer Lyriker
13. Juni: Claudia Storz, Schweizer Schriftstellerin
15. Juni: Doris Papperitz, deutsche Sportjournalistin
16. Juni: Hans-Werner Kammer, deutscher Politiker und MdB
16. Juni: Klaus Kater, deutscher Handballtorwart
17. Juni: Joaquín Almunia, spanischer Politiker und EU-Kommissar
17. Juni: Hrafn Gunnlaugsson, isländischer Filmemacher
17. Juni: Alpo Suhonen, finnischer Eishockeytrainer und Theaterdirektor
19. Juni: Nick Drake, britischer Gitarrist und Liedermacher († 1974)
19. Juni: Erik Schinegger, österreichische(r) Skirennläufer(in)
20. Juni: Anne-Marie Barat, französische Organistin († 1990)
20. Juni: Johannes Friedrich, Landesbischof der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern
20. Juni: Ludwig Scotty, Präsident der Republik Nauru
20. Juni: Gerhard Strube, Direktor des Center for Cognitive Science an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
21. Juni: Jovan Acimovic, jugoslawischer Fußballspieler
21. Juni: Don Airey, britischer Rockmusiker
21. Juni: Ian McEwan, britischer Schriftsteller
21. Juni: Andrzej Sapkowski, polnischer Schriftsteller
21. Juni: Wolfgang Seel, deutscher Fußballspieler
22. Juni: Todd Rundgren, US-amerikanischer Musiker, Texter und Produzent
24. Juni: John M. Armleder, Schweizer Konzeptkünstler
24. Juni: Georg Boomgaarden, deutscher Diplomat
24. Juni: Annemarie Lütkes, deutsche Politikerin
24. Juni: Patrick Moraz, Schweizer Musiker
24. Juni: Gerulf Pannach, deutscher Liedermacher und Texter vieler DDR-Rockbands († 1998)
24. Juni: Werner Roth, deutscher Fußballspieler
26. Juni: Sergei Bodrow, russischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Produzent
28. Juni: Kathy Bates, US-amerikanische Schauspielerin
28. Juni: Ellen Wellmann, deutsche Leichtathletin
29. Juni: Sean Bergin, südafrikanischer Jazzmusiker († 2012)
29. Juni: Günther Geis, deutscher katholischer Geistlicher
29. Juni: Ian Paice, Schlagzeuger von Deep Purple
2. Juli: Jürgen Klimke, deutscher Politiker und MdB
3. Juli: Paul Barrère, US-amerikanischer Rockgitarrist und -sänger
3. Juli: Peter Ruzicka, deutscher Komponist, Intendant
4. Juli: René Arnoux, französischer Autorennfahrer
4. Juli: Andreas von Schoeler, deutscher Politiker
6. Juli: Nathalie Baye, französische Schauspielerin
6. Juli: Bodo Kirchhoff, deutscher Schriftsteller
8. Juli: Raffi, ägyptischer Sänger und Komponist für Kinderlieder
9. Juli: Robert Gratzer, österreichischer Schriftsteller, Journalist, Dramaturg und Verleger († 2004)
10. Juli: Heinz Fromm, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz
10. Juli: Michael Müller, deutscher Politiker
11. Juli: Gytta Schubert, österreichische Schauspielerin
12. Juli: Ben Burtt, US-amerikanischer Sounddesigner und Tontechniker
12. Juli: Richard Dewes, deutscher Politiker
12. Juli: Georgi Gogow, deutscher Rockmusiker
12. Juli: Günter Freiherr von Gravenreuth, deutscher Rechtsanwalt und Verleger († 2010)
12. Juli: Elias Khoury, libanesischer Schriftsteller
13. Juli: Catherine Breillat, französische Filmregisseurin
13. Juli: Daniel Grosgurin, Schweizer Cellist
14. Juli: Berhaneyesus Demerew Kardinal Souraphiel, äthiopischer Erzbischof
14. Juli: Malte Dönselmann, deutscher Personal- und Unternehmensberater, Politiker (CDU)
15. Juli: Richard Franklin, australischer Filmregisseur († 2007)
16. Juli: Lars Lagerbäck, schwedischer Fußballtrainer
16. Juli: Manuel Kardinal Clemente, Patriarch von Lissabon
16. Juli: Angelica Schwall-Düren, deutsche Politikerin und MdB
16. Juli: Pinchas Zukerman, israelischer Geiger und Dirigent
17. Juli: Irene Andres-Suárez, spanische Hispanistin
17. Juli: Ron Asheton, US-amerikanischer Musiker († 2009)
17. Juli: Luc Bondy, Schweizer Theaterregisseur († 2015)
18. Juli: Hans Kreis, deutscher Autor von Büchern zur Lebenshilfe und Unternehmensberater
19. Juli: Atilio Ancheta, uruguayischer Fußballspieler
19. Juli: Beverly Archer, US-amerikanische Schauspielerin und Drehbuchautorin
19. Juli: Keith Godchaux, US-amerikanischer Musiker († 1980)
19. Juli: Jobst Hirscht, deutscher Leichtathlet
19. Juli: Jürgen Kerth, deutscher Blues-Gitarrist
20. Juli: Bernd Konrad, deutscher Jazzsaxophonist und Komponist
21. Juli: Alberto Acosta, ecuadorianischer Wirtschaftswissenschaftler, Politiker und Intellektueller
21. Juli: Yusuf Islam, britischer Sänger und Songwriter
21. Juli: Litto Nebbia, argentinischer Rock- und Tangomusiker
21. Juli: Christine Perthen, deutsche Schriftstellerin († 2004)
22. Juli: Frieder Andrich, deutscher Fußballspieler
22. Juli: George W. Casey junior, US-amerikanischer General der US Army
22. Juli: Susan E. Hinton, US-amerikanische Schriftstellerin
22. Juli: Ana de Palacio, spanische Politikerin
22. Juli: Otto Waalkes, deutscher Komiker, Cartoonist und Schauspieler
23. Juli: Wilhelm Dietzel, deutscher Politiker
23. Juli: John Hall, US-amerikanischer Politiker
23. Juli: Thomas Schäuble, deutscher Politiker († 2013)
23. Juli: Ludger Stratmann, deutscher Kabarettist
24. Juli: Jürgen Hildebrandt, deutscher Handballtrainer und Handballspieler
25. Juli: Peggy Fleming, US-amerikanische Eiskunstläuferin und Olympiasiegerin 1968
27. Juli: Brunhilde Irber, deutsche Politikerin und MdB
27. Juli: Fred Popovici, rumänischer Komponist
28. Juli: Herbert Henck, deutscher Pianist
29. Juli: Paul Morgan, englischer Ingenieur († 2001)
30. Juli: James H. Burnley, US-amerikanischer Politiker
30. Juli: Michael Linden, deutscher Facharzt und Psychotherapeut
30. Juli: Jean Reno, französischer Schauspieler
30. Juli: Gerd Sonnleitner, Präsident des Deutschen Bauernverbandes
30. Juli: Julia Tsenova, bulgarische Komponistin und Pianistin († 2010)
31. Juli: Gerhard Weinberger, deutscher Organist und Professor
1. August: Christopher Crowe, US-amerikanischer Drehbuchautor, Regisseur, Produzent und Schauspieler
2. August: Borivoje Ðordevic, jugoslawischer Fußballspieler
3. August: Regine Albrecht, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin († 2013)
3. August: Mirko Kovats, österreichischer Investor
3. August: Ivan Monighetti, russischer Cellist und Dirigent
3. August: Jean-Pierre Raffarin, französischer Politiker, Premierminister
4. August: Klaus Aktories, deutscher Mediziner und Pharmakologe
5. August: Ray Clemence, englischer Fußballspieler
6. August: Mykola Awilow, ukrainisch-sowjetischer Mehrkämpfer und Olympiasieger
6. August: Franz Terdenge, deutscher Jurist und Richter am Bundessozialgericht
7. August: Wolfgang Haas, liechtensteinischer Erzbischof
7. August: Hans-Jürg Fehr, Schweizer Politiker
7. August: Walter Schmidt, deutscher Leichtathlet
8. August: William M. Daley, US-amerikanischer Geschäftsmann und Politiker
8. August: Swetlana Sawizkaja, russische Kosmonautin
10. August: Paul Angenvoorth, deutscher Marathonläufer
11. August: Jan Palach, tschechoslowakischer Student († 1969)
12. August: Sam Neely, US-amerikanischer Country-Sänger († 2006)
13. August: Kathleen Battle, US-amerikanische Sopranistin
14. August: Boris Pergamenschtschikow, russischer Cellist († 2004)
15. August: Tom Johnston, US-amerikanischer Rocksänger und -gitarrist
16. August: Gisela Hilbrecht, deutsche Politikerin
16. August: Annemarie Huber-Hotz, Schweizer Bundeskanzlerin
18. August: Alejandro Abal Oliú, uruguayischer Rechtswissenschaftler
18. August: Eleonore Weisgerber, deutsche Schauspielerin
18. August: Carsten Bohn, deutscher Musiker
18. August: Heiner Pudelko, deutscher Rocksänger († 1995)
19. August: Robert Hughes, australischer Schauspieler
20. August: John Noble, australischer Schauspieler und Theaterdirektor
20. August: Robert Plant, britischer Rockmusiker
20. August: Bernhard Russi, Schweizer Schirennläufer, Olympiasieger
20. August: Barbara Allen Rainey, US-amerikanische Pilotin und erste Pilotin der US-Streitkräfte († 1982)
21. August: Ezzat Abou Aouf, ägyptischer Schauspieler, Musiker und Fernsehmoderator
22. August: Jozef Machálek, schwedisch-slowakischer Mittel- und Langstreckenläufer
23. August: Jurij Jechanurow, ukrainischer Politiker
24. August: Spiros Argiris, griechischer Dirigent († 1996)
24. August: Burghardt Arndorfer, deutscher Politiker
24. August: Rüdiger Döhler, deutscher Chirurg
24. August: Nana Dschordschadse, georgische Filmregisseurin
24. August: Jean Michel Jarre, französischer Vertreter der Elektronischen Musik
25. August: Jean-Luc Chéreau, französischer Unternehmer und Autorennfahrer
25. August: Helga Zepp-LaRouche, deutsche Journalistin und Politikerin
26. August: Gertrud Gabl, österreichische Skirennläuferin († 1976)
27. August: Michael Goetze, deutscher Comiczeichner
27. August: Bernhard Hüttenegger, österreichischer Schriftsteller
28. August: Leo G. Linder, deutscher Autor, Regisseur und Produzent
28. August: Jacques Ogg, niederländischer Cembalist und Hammerklavierspieler
29. August: Jan Graubner, tschechischer Erzbischof von Olmütz und Metropolit der Kirchenprovinz Mähren
29. August: Wilfried Loth, deutscher Historiker und Politikwissenschaftler
30. August: Lewis Black, US-amerikanischer Komiker, Schauspieler und Autor
30. August: Dragoslav Stepanovic, serbischer Fußballtrainer
31. August: Harald Ertl, österreichisch-deutscher Formel-1-Rennfahrer († 1982)
31. August: Holger Osieck, deutscher Fußballtrainer und -funktionär
31. August: Rudolf Schenker, deutscher Gitarrist, Songschreiber (Scorpions)
31. August: Jakob Auer, österreichischer Politiker
1. September: Bernard Ardura, französischer Ordensgeistlicher und Kirchenhistoriker
1. September: Gail Davies, US-amerikanische Country-Sängerin und Songschreiberin
1. September: Hans Engel, deutscher Handballspieler
1. September: James Rebhorn, US-amerikanischer Schauspieler († 2014)
2. September: Nate Archibald, US-amerikanischer Basketballspieler
2. September: Manfred Böckl, deutscher Schriftsteller
2. September: Helge Loytved, deutscher Jurist
2. September: Christa McAuliffe, US-amerikanische Lehrerin und Astronautin († 1986)
2. September: David J. Stevenson, neuseeländischer Planetologe
3. September: Heiner Möller, deutscher Handballspieler
3. September: Levy Mwanawasa, sambischer Staatspräsident 2002–2008 († 2008)
4. September: José Tomás Arita Valle, honduranischer Jurist
4. September: Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG
4. September: Antonio Gasperi, italienischer Komponist und Musikpädagoge
4. September: Hans Koch, schweizerischer Holzbläser
5. September: Ismail Arca, türkischer Fußballspieler und -trainer
5. September: Benita Ferrero-Waldner, österreichische Politikerin, EU-Kommissarin
6. September: Irena Andrukaitiene, litauische Politikerin
6. September: Karlos Arguiñano, spanischer Koch und Unternehmer
6. September: Pedro María Artola Urrutia, spanischer Fußballspieler
6. September: Werner Schwärzel, deutscher Motorradrennfahrer
6. September: Claydes Charles Smith, US-amerikanischer Gitarrist
7. September: Friedmar Apel, deutscher Literaturwissenschaftler und Germanist
8. September: Jean-Pierre Monseré, belgischer Radrennfahrer († 1971)
10. September: Bob Lanier, US-amerikanischer Basketballspieler
10. September: Charles Simonyi, US-amerikanischer Informatiker
10. September: Francisco Zapata Bello, venezolanischer Komponist
11. September: Maria Eichhorn, deutsche Politikerin und MdB
11. September: Flemming Hansen, dänischer Handballspieler († 2013)
11. September: Frauke Tengler, deutsche Politikerin
12. September: Eniko Buzási, ungarische Kunsthistorikerin
12. September: Ulrich Leykam, deutscher Musiker
12. September: Steve Turre, US-amerikanischer Musiker
13. September: Francis Connesson, französischer Carambolagespieler und mehrfacher Welt- und Europameister
14. September: Vincenzo Aita, italienischer Politiker
14. September: Wulf Bernotat, deutscher Manager († 2017)
14. September: Robert Taylor, US-amerikanischer Sprinter und Olympiasieger († 2007)
16. September: Kenney Jones, britischer Musiker
16. September: Takashi Suzuki, japanischer Autorennfahrer
17. September: John Ritter, US-amerikanischer Film-Schauspieler († 2003)
17. September: Jürgen Schön, deutscher Politiker
19. September: Serge Adda, Präsident des französischen Fernsehsenders TV5 († 2004)
19. September: Jeremy Irons, britischer Schauspieler
19. September: Gerhard Köpf, deutscher Schriftsteller
19. September: Julius Sang, kenianischer Leichtathlet und Olympiasieger († 2004)
20. September: George R. R. Martin, US-amerikanischer Schriftsteller
20. September: Adrian Piper, US-amerikanische Konzeptkünstlerin
21. September: Herbert Wagner, deutscher Kommunalpolitiker
23. September: Ramón José Aponte Fernández, venezolanischer Priester und Bischof
23. September: Vera Nikolic, serbische Leichtathletin
25. September: Peter Apathy, österreichischer Jurist und Professor
25. September: Colleen Atwood, US-amerikanische Kostümbildnerin
25. September: ?tefan Birtalan, rumänischer Handballspieler und -trainer
25. September: Alfred Cordes, deutscher Schriftsteller und Lehrer
25. September: Bill Pierce, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist
26. September: Mitchell G. Ash, US-amerikanischer Historiker
26. September: Hans-Heinrich Jordan, deutscher Politiker und MdB
26. September: Olivia Newton-John, US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin
26. September: Tiran Porter, US-amerikanischer Sänger und Bassist
26. September: Vladimír Remek, tschechischer Astronaut und Politiker
26. September: Erwin Waldschütz, österreichischer Philosoph († 1995)
26. September: Arnie Zane, US-amerikanischer Photograph, Tänzer und Choreograph († 1998)
27. September: Tom Braidwood, kanadischer Schauspieler, Regisseur und Filmproduzent
28. September: Franz-Karl Effenberg, österreichischer Politiker († 2005)
29. September: Mark Farner, US-amerikanischer Gitarrist und Songschreiber
29. September: Theo Jörgensmann, deutscher Jazz-Klarinettist
1. Oktober: Lynn Ahrens, US-amerikanische Musical-Theater-Dichterin
2. Oktober: Gerd-Axel Ahrens, deutscher Bauingenieur und Verkehrsplaner
2. Oktober: Avery Brooks, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur
2. Oktober: Siim Kallas, Vizepräsident der Europäischen Kommission
2. Oktober: Persis Khambatta, indisches Model und Schauspielerin († 1998)
2. Oktober: Chris LeDoux, US-amerikanischer Country-Sänger und professioneller Rodeo-Reiter († 2005)
2. Oktober: Anna Mitgutsch, österreichische Literaturwissenschaftlerin und Schriftstellerin
2. Oktober: Jochen Sachse, deutscher Leichtathlet
3. Oktober: Gisela Schneeberger, deutsche Kabarettistin und Schauspielerin
4. Oktober: Duke Robillard, US-amerikanischer Bluessänger und -gitarrist
5. Oktober: Bianca, deutsche Sängerin und Komponistin
6. Oktober: Gerry Adams, nordirischer Politiker
6. Oktober: Glenn Branca, US-amerikanischer Avantgarde-Komponist
6. Oktober: Dorothea Parton, österreichische Schauspielerin
7. Oktober: Diane Ackerman, US-amerikanische Schriftstellerin und Lyrikerin
8. Oktober: Wilfried Ahnefeld, deutscher Fußballspieler
8. Oktober: Jon Ekerold, südafrikanischer Motorradrennfahrer
8. Oktober: Gottfried Helnwein, österreichisch-irischer Künstler
8. Oktober: Claude Jade, französische Schauspielerin († 2006)
8. Oktober: Johnny Ramone, US-amerikanischer Gitarrist und Gründungsmitglied der Ramones († 2004)
8. Oktober: Winston Baldwin Spencer, antiguanischer Politiker
8. Oktober: Bernhard Uhde, katholischer Theologe und Universitätsprofessor
9. Oktober: Elisabeth Bleyleben-Koren, österreichische Bankdirektorin
9. Oktober: Jackson Browne, US-amerikanischer Rockmusiker
9. Oktober: Ciaran Carson, nordirischer Schriftsteller
10. Oktober: Wolfgang Baumgratz, deutscher Organist und Musikpädagoge
10. Oktober: John Bundrick, britischer Keyboarder, Pianist und Organist
10. Oktober: Juan Falú, argentinischer Gitarrist
10. Oktober: Séverine, französische Schlagersängerin
10. Oktober: Roger B. Wilson, US-amerikanischer Politiker
11. Oktober: Darrell Castle, US-amerikanischer Politiker (Constitution Party)
11. Oktober: Dietrich Murswiek, deutscher Rechtswissenschaftler
11. Oktober: Peter Turkson, Erzbischof von Cape Coast und Kardinal der römisch-katholischen Kirche
12. Oktober: Fritz Behrens, deutscher Politiker, Innenminister von Nordrhein-Westfalen
12. Oktober: Rick Parfitt, Sänger und Gitarrist († 2016)
13. Oktober: Nusrat Fateh Ali Khan, pakistanischer Musiker († 1997)
14. Oktober: Engin Arik, türkische Physikerin († 2007)
15. Oktober: Andreas Angerstorfer, deutscher Theologe und Judaist († 2012)
15. Oktober: Chris de Burgh, irischer Sänger
16. Oktober: Jack Dalrymple, US-amerikanischer Politiker
16. Oktober: Hema Malini, indische Filmschauspielerin
16. Oktober: Günther Rüther, deutscher Politikwissenschaftler
16. Oktober: Karen Wetterhahn, US-amerikanische Chemikerin († 1997)
17. Oktober: Lutz Dammbeck, deutscher Maler, Grafiker und Filmemacher
17. Oktober: Margot Kidder, kanadische Schauspielerin
18. Oktober: Keith Knudsen, US-amerikanischer Schlagzeuger († 2005)
18. Oktober: Michael Weisser, deutschsprachiger Medienkünstler und Science-Fiction-Autor
19. Oktober: Patrick Simmons, US-amerikanischer Rocksänger und -gitarrist
19. Oktober: Pit Weyrich, deutscher Fernsehmoderator und Fernsehregisseur
20. Oktober: Helmut Achatz, deutscher Fußballspieler
20. Oktober: Ed Allen, US-amerikanischer Autor
21. Oktober: Daniel Akerson, US-amerikanischer Manager
22. Oktober: Joachim Günther, deutscher Politiker
22. Oktober: Andy Holden, britischer Hindernis- und Crossläufer
22. Oktober: Bo Holten, dänischer Komponist und Dirigent
23. Oktober: Karl Aiginger, österreichischer Wirtschaftsforscher
23. Oktober: Gordon Gottlieb, US-amerikanischer Perkussionist und Musikpädagoge
23. Oktober: Gerd Niebaum, deutscher Fußballfunktionär
23. Oktober: Feisal Abdul Rauf, ägyptisch-amerikanischer Imam
24. Oktober: Kurt Aeschbacher, Schweizer Fernsehmoderator
24. Oktober: Barry Ryan, britischer Sänger
24. Oktober: Paul Ryan, britischer Sänger und Songwriter († 1992)
25. Oktober: César Amaro, uruguayischer Gitarrist († 2012)
25. Oktober: Dave Cowens, US-amerikanischer Basketballspieler
25. Oktober: Werner Fuchs, deutscher Fußballspieler und -trainer († 1999)
26. Oktober: John Morrison, britischer Autorennfahrer
28. Oktober: Telma Hopkins, US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin
28. Oktober: Ingrid Pankraz, deutsche Politikerin
28. Oktober: Joe Sachse, deutscher Jazzgitarrist
29. Oktober: Charles Maung Kardinal Bo, Erzbischof von Yangon
29. Oktober: Kate Jackson, US-amerikanische Schauspielerin
29. Oktober: Felix Kulow, kirgisischer Politiker
29. Oktober: Rita Pawelski, deutsche Politikerin
30. Oktober: Günter Schweikardt, deutscher Handballspieler, -trainer und -manager
31. Oktober: Asfa-Wossen Asserate, äthiopischer Unternehmensberater und Autor
1. November: Hans Aabech, dänischer Fußballspieler
1. November: Werner Holz, deutscher Maler († 1991)
1. November: Calvin Russell, US-amerikanischer Musiker, Vertreter des Roots Rock († 2011)
1. November: Eddy Stibbe, niederländischer Vielseitigkeitsreiter
1. November: Nicholas Thomas Wright, anglikanischer Bischof von Durham
2. November: Leonid Levin, US-amerikanischer Informatiker
3. November: Malcolm Dedman, englischer Komponist
3. November: Helmut Koinigg, österreichischer Rennfahrer († 1974)
3. November: Lulu, schottische Popsängerin
4. November: Mir Tamim Ansary, afghanisch-US-amerikanischer Schriftsteller und Historiker
4. November: Erich Wolfgang Skwara, österreichischer Literaturwissenschaftler und Schriftsteller
4. November: Birgit Steinegger: Schweizer Schauspielerin, Parodistin und Unterhaltungskünstlerin
4. November: Amadou Toumani Touré, Präsident von Mali
5. November: Ulla Berkéwicz, deutsche Schriftstellerin und Verlegerin
5. November: Peter Hammill, britischer Komponist, Songwriter und Musiker
5. November: William Daniel Phillips, US-amerikanischer Physiker
5. November: Heide Rühle, deutsche Politikerin und MdEP
6. November: Christoph Bayer, deutscher Politiker und MdL
6. November: Glenn Frey, US-amerikanischer Rockmusiker († 2016)
6. November: Robert Hübner, deutscher Schachspieler
6. November: George Young, australischer Rockmusiker und Musikproduzent
9. November: Bille August, dänischer Film- und Fernsehregisseur
9. November: Luiz Felipe Scolari, brasilianischer Fußballtrainer
9. November: Sharon Stouder, US-amerikanische Schwimmerin († 2013)
10. November: Hugh Moffatt, US-amerikanischer Country-Sänger und Songwriter
11. November: Vincent Schiavelli, US-amerikanischer Schauspieler († 2005)
11. November: Wolfgang Schmid, deutscher Bassgitarrist, Komponist und Produzent
11. November: Chester Thompson, US-amerikanischer Schlagzeuger
12. November: Jack Dolbin, US-amerikanischer Footballspieler
12. November: Egon Schmitt, deutscher Fußballspieler
13. November: Mizuko Masuda, japanische Schriftstellerin
13. November: Hassan Rohani, iranischer Geistlicher und Politiker
14. November: Hartwig Fischer, deutscher Politiker
14. November: Charles Mountbatten-Windsor, Prince of Wales, Thronfolger des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland
14. November: Eva Paskuy, deutsche Handballspielerin
15. November: Maria Bill, Schweizer-österreichische Schauspielerin
15. November: Andrzej Mysinski, polnischer Kontrabassist, Dirigent und Musikpädagoge
15. November: Georg Ringsgwandl, deutscher Kardiologe, Kabarettist und Liedermacher
16. November: Anne André-Léonard, belgische Politikerin
16. November: Birgitta Arens, deutsche Schriftstellerin
16. November: Norbert Lammert, deutscher Politiker, Bundestagspräsident
16. November: Robert Lange, britischer Musikproduzent
16. November: Oliver Shanti, deutscher Musiker
16. November: Jimmy Young, US-amerikanischer Boxer († 2005)
17. November: Eliseo Antonio Ariotti, italienischer Diplomat
17. November: Howard Dean, US-amerikanischer Politiker
17. November: Tom Wolf, US-amerikanischer Politiker
18. November: Ana Mendieta, US-amerikanische Performancekünstlerin († 1985)
18. November: Manfred Morgan, deutscher Schlagersänger, Komponist, Texter und Gitarrist
19. November: Eduard Stöllinger, österreichischer Motorradrennfahrer († 2006)
20. November: John R. Bolton, US-amerikanischer Politiker und Diplomat
20. November: Barbara Hendricks, schwedische Sopranistin
20. November: Gunnar Nilsson, schwedischer Formel-1-Rennfahrer († 1978)
21. November: Werner Lorant, deutscher Fußballspieler und -trainer
21. November: Alphonse Mouzon, US-amerikanischer Schlagzeuger, Komponist und Produzent († 2016)
22. November: Adalberto Álvarez, kubanischer Pianist, Arrangeur und Bandleiter
22. November: Radomir Antic, jugoslawischer Fußballspieler und serbischer Fußballtrainer
22. November: Claude Ponti, französischer Kinderbuch-Illustrator und Schriftsteller
23. November: Gabriele Seyfert, deutsche Eiskunstläuferin, Weltmeisterin
23. November: Reiner Calmund, deutscher Fußballfunktionär
24. November: Christoph Bergner, deutscher Politiker
24. November: Spider Robinson, US-amerikanischer Science-Fiction-Autor
25. November: Catana Pérez de Cuello, dominikanische Pianistin und Musikpädagogin
26. November: Elizabeth Blackburn, australisch-US-amerikanische Molekularbiologin
26. November: Krešimir Cosic, kroatischer Basketballspieler († 1995)
26. November: Egon Müller, deutscher Speedway-Fahrer
26. November: Dennis Ross, US-amerikanischer Diplomat
27. November: Heide Schmidt, österreichische Politikerin
28. November: Agnieszka Holland, polnische Filmregisseurin
28. November: Mariana Nicolesco, rumänische Sopranistin
29. November: Achille Amerio, italienischer Diplomat
29. November: Ulrich Maurer, deutscher Politiker
29. November: Jörg Wontorra, deutscher Fernsehmoderator und Fernsehproduzent
1. Dezember: Birgitta Ashoff, deutsche Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Journalistin
1. Dezember: Luciano Re Cecconi, italienischer Fußballspieler († 1977)
1. Dezember: Guy Tunmer, südafrikanischer Autorennfahrer († 1999)
2. Dezember: Haukur Angantýsson, isländischer Schachspieler († 2012)
2. Dezember: T. C. Boyle, US-amerikanischer Schriftsteller
2. Dezember: Gebhard Fürst, deutscher katholischer Bischof
2. Dezember: Reinhard Höppner, deutscher Politiker († 2014)
2. Dezember: Antonín Panenka, tschechoslowakischer Fußballspieler
2. Dezember: Christine Westermann, deutsche Fernseh- und Radiomoderatorin
2. Dezember: Gabriele Weingartner, deutsche Schriftstellerin
3. Dezember: Ari Trausti Guðmundsson, isländischer Philosoph, Geologe und Schriftsteller
3. Dezember: Ozzy Osbourne, britischer Rockmusiker
4. Dezember: Udo Arndt, deutscher Musiker, Tonmeister und Produzent
4. Dezember: Jim Hiscott, kanadischer Komponist und Akkordeonist
5. Dezember: Ernst Schwanhold, deutscher Politiker
5. Dezember: Ernst Kausen, deutscher Mathematiker und Sprachwissenschaftler
6. Dezember: Marius Müller-Westernhagen, deutscher Musiker und Schauspieler
6. Dezember: Harvie Swartz, US-amerikanischer Jazzbassist
7. Dezember: Gertrud Leutenegger, Schweizer Schriftstellerin
8. Dezember: Sofronio Aguirre Bancud, philippinischer Bischof
9. Dezember: Gioconda Belli, lateinamerikanische Schriftstellerin
10. Dezember: Abu Abbas, Gründer und Führer der Palästinensischen Befreiungsfront (PLF) († 2004)
10. Dezember: Richard Francis-Bruce, australischer Filmeditor
11. Dezember: Víctor Víctor, dominikanischer Merenguesänger und Komponist
12. Dezember: Roelof Wunderink, niederländischer Autorennfahrer
13. Dezember: Jeff Baxter, US-amerikanischer Rockgitarrist und Dobrospieler
13. Dezember: Ted Nugent, US-amerikanischer Rockmusiker
13. Dezember: Lillian Board, britische Sportlerin († 1970)
14. Dezember: Kim Beazley, australischer Politiker
14. Dezember: Michel Abrass, syrischer Erzbischof
14. Dezember: Boudewijn Büch, niederländischer Schriftsteller und Publizist († 2002)
14. Dezember: Marianne Fritz, österreichische Schriftstellerin († 2007)
15. Dezember: Patricia Cowings, amerikanische Raumfahrt-Psychophysiologin
15. Dezember: Cassandra Harris, australische Filmschauspielerin († 1991)
16. Dezember: Pat Quinn, US-amerikanischer Politiker
17. Dezember: René C. Jäggi, Schweizer Unternehmer und Sportmanager
18. Dezember: Angela Sommer-Bodenburg, deutsche Kinderbuchautorin
18. Dezember: Edmund Emil Kemper, US-amerikanischer Serienmörder
18. Dezember: Liliane Saint-Pierre, belgische Sängerin
19. Dezember: Peter Welnhofer, deutscher Politiker
20. Dezember: Ronald M. Hahn, deutscher Autor und Übersetzer
20. Dezember: Beatrice Richter, deutsche Schauspielerin
20. Dezember: Giuliana Sgrena, italienische Journalistin
20. Dezember: Mitsuko Uchida, japanische Pianistin
20. Dezember: Stevie Wright, australischer Rockmusiker, Sänger († 2015)
21. Dezember: Willi Resetarits, österreichischer Kabarettist und Menschenrechtsaktivist
21. Dezember: Samuel L. Jackson, US-amerikanischer Schauspieler
21. Dezember: Raymond Singer, US-amerikanischer Schauspieler und Drehbuchautor
22. Dezember: Lana Walter, US-amerikanische Musikpädagogin und Komponistin
23. Dezember: Víctor Selvino Arenhart, argentinischer Geistlicher und Bischof († 2010)
23. Dezember: Jack Ham, US-amerikanischer Footballspieler
24. Dezember: Edwige Fenech, italienische Filmschauspielerin
24. Dezember: Frank Jürgen "Eff Jott" Krüger, deutscher Rockmusiker († 2007)
24. Dezember: Menghisteab Tesfamariam, eritreischer Bischof
25. Dezember: Noël Mamère, französischer Politiker
25. Dezember: Barbara Mandrell, US-amerikanische Country-Sängerin
26. Dezember: Carlos Álvarez, argentinischer Politiker
26. Dezember: Heinz Werner Kraehkamp, deutscher Schauspieler († 2012)
27. Dezember: Gérard Depardieu, französischer Schauspieler
27. Dezember: Meja Mwangi, kenianischer Schriftsteller
27. Dezember: Joachim Poß, deutscher Politiker und MdB
29. Dezember: Michael White, australischer Psychotherapeut
30. Dezember: Horace Engdahl, schwedischer Literaturwissenschaftler
31. Dezember: Wiktor Afanassjew, sowjetischer Kosmonaut
31. Dezember: Daniel Díaz Torres, kubanischer Filmregisseur
31. Dezember: Donna Summer, US-amerikanische Sängerin († 2012)
31. Dezember: Joe Dallesandro, US-amerikanischer Schauspieler

Tag unbekannt
Ghazi Abdel-Qadir, deutscher Jugendbuchautor
József Ács, ungarischer Komponist, Pianist und Organist
Hermann Adam, deutscher Wirtschafts- und Politikwissenschaftler
Peter Adamski, deutscher Pädagoge und Geschichtsdidaktiker
Anneli Aejmelaeus, finnische Theologin
Azzam al-Ahmad, palästinensischer Politiker
Muhlis Akarsu, türkischer Baglama-Spieler und Sänger († 1993)
Omar Akbar, deutscher Professor für Architekturtheorie
Vyacheslav Akhunov, usbekischer Künstler
Shlomo Amar, israelischer Großrabbiner
Claudia Amm, deutsche Schauspielerin
Astrid Andreasen, färöische Textilkünstlerin, Briefmarkengestalterin und Meeresforscherin
Manfred App, deutscher Musikverleger
Walter Appel, deutscher Schriftsteller
Detlev Arens, deutscher Autor und Journalist
Dan Armon, israelischer Dichter
Jeannette Christine Armstrong, kanadische Literatin und Lyrikerin
Everhardus Johannes Maria Arnolds, niederländischer Mykologe
María Elena Arpón, spanische Schauspielerin
Adnan Ibn Mu?ammad al-?Ar?ur, syrischer Religionsgelehrter
Gharib Askalany, palästinensischer Schriftsteller und Pädagoge
Rodney Eric Bainbridge Atkinson, englischer Wirtschaftswissenschaftler, Publizist und Politiker
Lilian Atterer, deutsche Schönheitskönigin und Fotomodell
Misha Bolourie, deutsch-aserbaidschanischer Aktionskünstler, Maler und Lyriker
Klaus Bötig, deutscher Reiseschriftsteller
Alan Charlton, britischer Künstler
Claudia Maria Cornwall, kanadische Journalistin und Schriftstellerin
William DeVaughn, US-amerikanischer Sänger, Songwriter und Gitarrist
Rita Engelmann, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin
Majid Entezami, iranischer Filmkomponist
Hannelore Faulstich-Wieland, deutsche Erziehungswissenschaftlerin
Manfred Günther, deutscher Schulpsychologe und Sozialarbeitswissenschaftler
Izabella Gustowska, polnische Multimediakünstlerin
Sue Hettmansperger, US-amerikanische Malerin und Hochschullehrerin
Maureen Hunter, kanadische Schriftstellerin
Jiang Jufeng, chinesischer Politiker
Eduard Kaeser, Schweizer Physiker, Gymnasiallehrer, Philosoph, Publizist und Jazzmusiker
Marion Kazemi, deutsche Archivarin und Wissenschaftshistorikerin
Yitzhak Laor, israelischer Schriftsteller
Sam Llewellyn, britischer Schriftsteller
Colin Metters, britischer Dirigent und Musikpädagoge
Harald Ossberger, österreichischer Pianist und Musikpädagoge
Günter-Peter Ploog, deutscher Sportjournalist und TV-Produzent († 2016)
Daud Rafiqpoor, afghanischer Geograph
Cäcilia Rentmeister, deutsche Geschlechterforscherin
Frank Retzel, US-amerikanischer Komponist
Bodo Ritscher, deutscher Historiker
Fariborz Sahba, iranisch-kanadischer Architekt
Fred Sherry, US-amerikanischer Cellist und Musikpädagoge
Carole Terry, US-amerikanische Organistin, Cembalistin und Musikpädagogin
Onno Tunç, türkischer Musiker, Komponist und Arrangeur († 1996)
Guido de Werd, niederländischer Kunsthistoriker und Museumsleiter
Frank Weymann, deutscher Schriftsteller († 1997)

Gestorben
1. Januar: Ossi Oswalda, deutsche Schauspielerin der Stummfilm- und frühen Tonfilm-Zeit (* 1899)
1. Januar: Hermann Zilcher, deutscher Komponist (* 1881)
2. Januar: Vicente Huidobro, chilenischer Lyriker (*1893)
8. Januar: Rudolf Noack, deutscher Fußballspieler (* 1913)
8. Januar: Kurt Schwitters, deutscher Maler (* 1887)
8. Januar: Richard Tauber, österreichischer Opernsänger (* 1891)
14. Januar: Isaac Schreyer, österreichischer Schriftsteller und Übersetzer (* 1890)
15. Januar: Henri-Alexandre Deslandres, französischer Astronom (* 1853)
21. Januar: Ernst Herzfeld, vorderasiatischer Archäologe (* 1879)
21. Januar: Ermanno Wolf-Ferrari, italienischer Komponist (* 1876)
24. Januar: Arthur Liebehenschel, deutscher Nationalsozialist (* 1901)
24. Januar: Maria Mandl, Wächterin im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau (* 1912)
26. Januar: Thomas Theodor Heine, Maler, Zeichner und Satiriker (* 1867)
26. Januar: Heinrich Sohnrey, deutscher Volksschriftsteller und Publizist (* 1859)
29. Januar: Aimone Herzog von Spoleto, 4. Herzog von Aosta und Herzog von Spoleto (* 1900)
29. Januar: Ludwig Schaschek, österreichischer Kameramann (* 1888)
30. Januar: Mahatma Gandhi, indischer Politiker (* 1869)
30. Januar: Orville Wright, US-amerikanischer Flugpionier und Flugzeugbauer (* 1871)
2. Februar: Bevil Rudd, südafrikanischer Leichtathlet und Olympiasieger (* 1894)
3. Februar: Franz Xaver Müller, österreichischer Geistlicher und Musiker (* 1870)
5. Februar: Johannes Blaskowitz, deutscher Generaloberst (* 1883)
6. Februar: Sidney Arodin, US-amerikanischer Jazz-Klarinettist und Komponist (* 1901)
8. Februar: Heinrich Anwender, rumänischer Journalist, Politiker und Buchdrucker (* 1882)
8. Februar: Samuel Prescott Bush, US-amerikanischer Industrieller (* 1863)
9. Februar: Karl Valentin, bayerischer Komiker, Kabarettist, Autor und Filmproduzent (* 1882)
10. Februar: Stephen Morehouse Avery, US-amerikanischer Drehbuchautor (* 1893)
10. Februar: Egon Schweidler, österreichischer Physiker (* 1873)
11. Februar: Sergei Eisenstein, sowjetischer Regisseur (* 1898)
14. Februar: Conrad Gröber, deutscher Bischof (* 1872)
16. Februar: Irmfried Eberl, medizinischer Leiter mehrerer "Euthanasie"-Anstalten (* 1910)
16. Februar: Gennaro Granito Pignatelli di Belmonte, Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1851)
17. Februar: John M. Robsion, US-amerikanischer Politiker (* 1873)
18. Februar: Renato Balestrero, italienischer Automobilrennfahrer (* 1898)
20. Februar: Bertha Eckstein-Diener (Pseudonym: Sir Galahad), österreichische Schriftstellerin (* 1874)
20. Februar: Robert P. Lamont, US-amerikanischer Politiker (* 1867)
23. Februar: Arthur Grimm, deutscher Maler (* 1883)
24. Februar: Franz Stock, deutscher katholischer Priester (* 1904)
25. Februar: Juan Esteban Montero Rodríguez, chilenischer Politiker (* 1879)
26. Februar: Marion Ashmore, US-amerikanischer Footballspieler (* 1899)
28. Februar: August Arteldt, deutscher Politiker (* 1870)
2. März: Adam Scharrer, deutscher Schriftsteller (* 1889)
4. März: Elsa Brändström, schwedische Philanthropin (* 1888)
4. März: Antonin Artaud, französischer Schauspieler, Dramatiker, Regisseur, Dichter und Theater-Theoretiker (* 1896)
10. März: Jan Masaryk, tschechischer Politiker (* 1886)
17. März: Karel Andel, tschechischer Selenograph und Mitbegründer der Tschechischen astronomischen Gesellschaft (* 1884)
21. März: Felix Linnemann, 4. Präsident des DFB (* 1882)
23. März: Nikolai Berdjajew, russischer Philosoph (* 1874)
23. März: George Milne, 1. Baron Milne, britischer Feldmarschall und Chef des Imperialen Generalstabes (* 1866)
24. März: Jewgeni Abalakow, sowjetischer Bergsteiger (* 1907)
24. März: Konstantin Igumnow, russischer Komponist und Klaviervirtuose (* 1873)
25. März: Warren Hymer, US-amerikanischer Schauspieler (* 1906)
28. März: John Duncan MacLean, kanadischer Politiker (* 1873)
30. März: John H. Bieling, US-amerikanischer Sänger (* 1869)
31. März: Egon Erwin Kisch, Prager Journalist (* 1885)
2. April: Sabahattin Ali, türkischer Schriftsteller und Lehrer (* 1907)
3. April: Jakob Haringer, deutscher Schriftsteller (* 1898)
4. April: George Dorrington Cunningham, englischer Organist und Musikpädagoge (* 1878)
5. April: Abby Aldrich Rockefeller, US-amerikanische Mäzenin und Mitbegründerin des Museum of Modern Art (* 1874)
8. April: Abd al-Qadir al-Husaini, palästinensischer Nationalist (* 1907)
10. April: Wilhelm Külz, deutscher Politiker (* 1875)
10. April: Robert L. Williams, US-amerikanischer Politiker (* 1868)
14. April: Gerhard Anschütz, deutscher Staatsrechtler (* 1867)
16. April: Juozas Gruodis, litauischer Komponist und Musikpädagoge (* 1884)
18. April: Erich Metzeltin, deutscher Eisenbahn-Ingenieur (* 1871)
20. April: Avedis Aharonian, armenischer Politiker, Revolutionär und Schriftsteller (* 1866)
21. April: Aldo Leopold, US-amerikanischer Forstwissenschaftler und Ökologe (* 1887)
21. April: Carlos López Buchardo, argentinischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge (* 1881)
22. April: Ili Kronstein, österreichische Malerin (* 1897)
22. April: Alfredo de Oro (Sen.) (oder am 23. April), kubanischer Billardspieler und Weltmeister
24. April: Manuel María Ponce, mexikanischer Komponist (* 1882)
28. April: Walter Krause, deutscher Fußballnationalspieler (* 1896)
29. April: Bernardus Dirks Eerdmans, niederländischer evangelischer Theologe und Politiker (* 1868)
30. April: Hubert Knackfuß, deutscher Bauforscher und Archäologe (* 1866)
8. Mai: Joseph E. Atkinson, kanadischer Zeitungsverleger und Aktivist (* 1865)
9. Mai: Paul Hunder, deutscher Fußballspieler (* 1884)
14. Mai: John H. Overton, US-amerikanischer Politiker (* 1875)
20. Mai: Bogumil Šwjela, sorbischer Geistlicher, Sprachforscher und Publizist (* 1873)
16. Mai: Ralph Hepburn, US-amerikanischer Motorrad- und Automobilrennfahrer (* 1896)
21. Mai: Artur Dinter, deutscher Schriftsteller und NS-Politiker (* 1876)
24. Mai: Jacques Feyder, französisch-belgischer Filmregisseur (* 1888)
25. Mai: Theo Morell, deutscher NS-Arzt (* 1886)
25. Mai: Sidney Preston Osborn, US-amerikanischer Politiker (* 1884)
28. Mai: Hubert Eisdell, englischer Sänger (* 1882)
29. Mai: Dame May Whitty, britische Schauspielerin (* 1865)
1. Juni: Sonny Boy Williamson I., US-amerikanischer Bluesmusiker und Mundharmonikaspieler (* 1914)
2. Juni: Viktor Brack, deutscher Kriegsverbrecher (* 1904)
2. Juni: Karl Brandt, Mediziner und Leibarzt von Adolf Hitler (* 1904)
2. Juni: Wolfram Sievers, Reichsgeschäftsführer (* 1905)
4. Juni: Albrecht Graf zu Stolberg-Wernigerode, deutscher Politiker und Reichstagsabgeordneter (* 1886)
5. Juni: Glen Edwards, US-amerikanischer Testpilot (* 1918)
6. Juni: Aron Freimann, deutsch-jüdischer Historiker (* 1871)
6. Juni: Louis Jean Lumière, französischer Fototechnikpionier (* 1864)
8. Juni: Ferdinand Bronner, deutscher Schriftsteller und Dramatiker (* 1867)
9. Juni: Maria Belpaire, flämische Schriftstellerin (* 1853)
11. Juni: Hugh M. Dorsey, US-amerikanischer Politiker (* 1871)
13. Juni: Dazai Osamu, japanischer Schriftsteller (* 1909)
14. Juni: Gertrude Franklin Atherton, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1857)
14. Juni: Ernst Henrik Ellberg, schwedischer Komponist (* 1868)
16. Juni: Marcel Brillouin, französischer Physiker (* 1854)
16. Juni: Rufus Jones, amerikanischer Autor, College-Professor, Mystiker, Philosoph und Quäker (* 1863)
20. Juni: George Frederick Boyle, australischer Komponist (* 1886)
23. Juni: Hans Adam, deutscher Marineoffizier (* 1883)
27. Juni: Wilhelm Sauter, deutscher Maler (* 1896)
30. Juni: Morris Fuller Benton, US-amerikanischer Ingenieur und Schriftentwerfer (* 1872)
1. Juli: Omobono Tenni, italienischer Motorradrennfahrer (* 1905)
1. Juli: Achille Varzi, italienischer Rennfahrer (* 1904)
1. Juli: Paolo Salman, syrischer Erzbischof in Jordanien (* 1886)
4. Juli: Christian Kautz, Schweizer Automobilrennfahrer (* 1913)
5. Juli: Georges Bernanos, französischer Schriftsteller (* 1888)
6. Juli: Luigi Arrigoni, italienischer Erzbischof (* 1890)
8. Juli: Bruno H. Bürgel, deutscher Astronom, Schriftsteller und Wissenschaftspublizist (* 1875)
11. Juli: John Anderson, US-amerikanischer Diskuswerfer (* 1907)
11. Juli: Gerhard Kittel, deutscher evangelischer Theologe (* 1888)
15. Juli: John J. Pershing, US-amerikanischer Soldat und General (* 1860)
16. Juli: Arthur Traube, deutscher Chemiker (* 1878)
18. Juli: Eduard "Ede" Telcs, ungarischer Bildhauer und Medailleur (* 1872)
21. Juli: D. W. Griffith, US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Filmproduzent (* 1875)
21. Juli: Arshile Gorky, US-amerikanischer Maler (* 1904)
24. Juli: Bruno Ahrends, deutscher Architekt (* 1878)
27. Juli: Woolf Barnato, britischer Finanzier-, Autorennfahrer- und Cricketspieler
29. Juli: Ruth Neudeck, deutsche Aufseherin der SS im Konzentrationslager Ravensbrück (* 1920)
31. Juli: George Adee, US-amerikanischer Footballspieler und Tennisfunktionär (* 1874)
3. August: Lorenz Bock, deutscher Jurist und Politiker (* 1883)
4. August: Mileva Maric, serbische Mathematikerin (* 1875)
9. August: Hugo Ferdinand Boss, deutscher Textilunternehmer (* 1885)
10. August: Emmy Hennings, deutsche Schriftstellerin und Kabarettistin (* 1885)
15. August: George Tallis, australischer Theaterunternehmer (* 1869)
16. August: Edward Hill Amet, US-amerikanischer Erfinder (* 1860)
16. August: Babe Ruth, amerikanischer Baseballspieler (* 1895)
19. August: Frederick Philip Grove, deutscher und kanadischer Schriftsteller und Übersetzer (* 1879)
21. August: Richard Atwater, US-amerikanischer Journalist, Universitätsdozent und Kinderbuchautor (* 1892)
22. August: Adolf Behne, Architekt, Kunstpolitiker und Wissenschaftler (* 1885)
25. August: Hermann Gieseler, Gewerkschaftsfunktionär (* 1889)
27. August: Oscar Lorenzo Fernández, brasilianischer Komponist (* 1897)
27. August: Charles Evans Hughes, US-amerikanischer Politiker und Jurist (* 1862)
28. August: James M. Slattery, US-amerikanischer Politiker (* 1878)
30. August: Alice Salomon, deutsche Frauenrechtlerin (* 1872)
31. August: Janus Djurhuus, färöische Dichter (* 1881)
31. August: Andrei Schdanow, sowjetischer Politiker (* 1896)
1. September: Thomas Parnell, Professor für Physik an der Universität Queensland (* 1881)
3. September: Edvard Beneš, tschechischer Politiker (* 1884)
6. September: Richard C. Tolman, US-amerikanischer Physiker (1881)
8. September: Georg Schmückle, deutscher Schriftsteller (* 1880)
10. September: Ferdinand I., Zar von Bulgarien (* 1861)
13. September: Paul Wegener, deutscher Schauspieler (* 1874)
14. September: Vernon Dalhart, US-amerikanischer Sänger und Country-Musiker (* 1883)
16. September: Manuel Arce y Ochotorena, Erzbischof von Tarragona und Kardinal (* 1879)
17. September: Édouard Brisson, französischer Autorennfahrer (* 1882)
17. September: Folke Bernadotte, schwedischer Offizier (* 1895)
17. September: Emil Ludwig, deutscher Schriftsteller (* 1881)
20. September: Emma Zimmer, SS-Oberaufseherin im Konzentrationslager Ravensbrück (* 1888)
23. September: Gustav Ricker, Wissenschaftler und Arzt (* 1870)
24. September: Hermann Weber, deutscher Konstrukteur und Motorradrennfahrer
28. September: Gregg Toland, US-amerikanischer Kameramann (* 1904)
30. September: Edith Roosevelt, zweite Gattin des US-Präsidenten Theodore Roosevelt (* 1861)
3. Oktober: Alois Wolfmüller, deutscher Erfinder, Ingenieur und Flugtechniker (* 1864)
8. Oktober: Sydney Anderson, US-amerikanischer Politiker (* 1881)
9. Oktober: Alfred Roth, deutscher Politiker, MdR (* 1879)
10. Oktober: Siegmund von Hausegger, Komponist und Dirigent (* 1872)
10. Oktober: Mary Eaton, US-amerikanische Schauspielerin (* 1901)
12. Oktober: Alfred Kerr, deutscher Theaterkritiker (* 1867)
18. Oktober: Walther von Brauchitsch, Oberbefehlshaber des Heeres im Dritten Reich (* 1881)
20. Oktober: Walter Bock, deutscher Chemiker (* 1895)
21. Oktober: Koene Dirk Parmentier, niederländischer Luftfahrtpionier (* 1904)
22. Oktober: Ernst von Aster, deutscher Philosoph und Philosophiehistoriker (* 1880)
22. Oktober: August Hlond, Erzbischof von Gnesen und Posen und Erzbischof von Warschau und Primas in Polen (* 1881)
23. Oktober: Eugeniusz Morawski-Dabrowa, polnischer Komponist (* 1876)
24. Oktober: Franz Lehár, österreichischer Komponist (* 1870)
27. Oktober: Charles Levadé, französischer Komponist (* 1869)
29. Oktober: Antonio Létourneau, kanadischer Organist und Musikpädagoge (* 1885)
31. Oktober: Milly Steger, deutsche Künstlerin (* 1881)
5. November: Hans Schrader, deutscher Archäologe (* 1869)
11. November: Muhammad Ali Jinnah, Politiker in Britisch-Indien, gilt als Gründer des Staates Pakistan (* 1867)
15. November: Clarence Morley, US-amerikanischer Politiker (* 1869)
19. November: Adam Ankenbrand, deutscher SS-Unterscharführer (* 1887)
19. November: Mannes Francken, niederländischer Fußballspieler (* 1888)
20. November: Alfred Götze, deutscher Prähistoriker (* 1865)
23. November: Üzeyir Hacib?yov, aserbaidschanischer Komponist (* 1885)
24. November: Hans Watzlik, sudetendeutscher Schriftsteller (* 1879)
25. November: Bjarnat Krawc, sorbischer Komponist und Musikpädagoge (* 1861)
November: Karl Arndt, deutscher Politiker und Gewerkschafter (* 1886)
1. Dezember: Somerton-Mann, mysteriöses Mordopfer (* um 1903)
2. Dezember: Chano Pozo, kubanischer Perkussionist (* 1915)
4. Dezember: Karl Bonhoeffer, Psychiater, Neurologe und Medizinischer Gutachter (* 1868)
4. Dezember: Hermann Behrends, Generalleutnant der Polizei und SS-Gruppenführer der Waffen-SS (* 1907)
8. Dezember: Carl Watzinger, deutscher Archäologe (* 1877)
9. Dezember: Theodore Christianson, US-amerikanischer Politiker (* 1883)
10. Dezember: Enrique Mario Casella, argentinischer Komponist (* 1891)
12. Dezember: Johann Anetseder, deutscher Politiker (* 1898)
12. Dezember: Franjo Dugan, kroatischer Komponist (* 1874)
13. Dezember: Frans Drion, niederländischer Lehrer, Politiker und Anarchist (* 1874)
14. Dezember: R. O. Morris, englischer Komponist und Musikpädagoge (* 1886)
15. Dezember: João Tamagnini de Sousa Barbosa, portugiesischer Militär und Politiker, Ministerpräsident von Portugal (* 1883)
18. Dezember: William Arms Fisher, US-amerikanischer Komponist, Musikhistoriker und -verleger (* 1861)
20. Dezember: C. Aubrey Smith, britischer Schauspieler (* 1863)
21. Dezember: Otto Adler, deutscher Gewerkschaftsfunktionär (* 1876)
23. Dezember: Tojo Hideki, 40. japanischer Premierminister und General (* 1884)
23. Dezember: Doihara Kenji, japanischer Meisterspion (* 1883)
25. Dezember: Carl Abrahamsson, schwedischer Eishockeyspieler (* 1896)
28. Dezember: Hans Bogner, deutscher Altphilologe (* 1895)
29. Dezember: Harry Farjeon, englischer Komponist (* 1878)
30. Dezember: Denton Welch, britischer Schriftsteller (* 1915)
31. Dezember: Malcolm Campbell, englischer Rennsportler und Journalist (* 1885)
31. Dezember: Otto Vitense, deutscher Pädagoge und Landeshistoriker (* 1880)

Katastrophen
28. Juni: Erdbeben der Stärke 7,3 in Fukui, Japan, 5.390 Tote
28. Juli: Eine Kesselwagenexplosion in der BASF Ludwigshafen fordert 207 Tote und rund 3.800 Verletzte

Quelle: http://www.norderney-chronik.de Logo © 2002-2018 H.-H. BartyZum Seitenanfang