Katastrophenfluten und extreme Sturmfluttiden der Nordsee
bis 11. Jahrhundert / 12. Jahrhundert / 13. Jahrhundert / 14. Jahrhundert / 15. Jahrhundert / 16. Jahrhundert
17. Jahrhundert / 18. Jahrhundert / 19. Jahrhundert / 20. Jahrhundert / 21. Jahrhundert
Datum (Name) Gebiet, Auswirkungen
23. Januar 1820 Niederländische Küste.
15. November 1824 Niederländische und deutsche Küste.
Orkan mit sehr schwerer Sturmflut
3.-5. Februar 1825
(Februarflut, Halligflut)
Niederländische und deutsche Küste.
800 Tote; viele Deichbrüche und schwere Dünenverluste auf den Inseln; Untergang vieler Halligen; höchste Sturmflut an der Elbe bis 1962. St. Pauli: NN + 5,24 m; Stadersand: NN + 5,14 m
27. November 1825 (Novemberflut) Niederländische Küste.
Sehr schwere Sturmflut, teils höher als im Februar. Ribe NN + 5,33 m
1./2. Januar 1855
(Neujahrsflut, Januarsturmflut)
Deutsche Bucht.
Schwere Zerstörungen auf den Ostfriesischen Inseln, im Alten Land, Wilhelmsburg, den Vier- und Marschlanden gibt es Deichbrüche und Überschwemmungen; St. Pauli: NN + 5,11 m