Katastrophenfluten und extreme Sturmfluttiden der Nordsee
bis 11. Jahrhundert / 12. Jahrhundert / 13. Jahrhundert / 14. Jahrhundert / 15. Jahrhundert / 16. Jahrhundert
17. Jahrhundert / 18. Jahrhundert / 19. Jahrhundert / 20. Jahrhundert / 21. Jahrhundert
Datum (Name) Gebiet, Auswirkungen
01.11.2006
(Allerheiligenflut)
Gesamtes Nordseegebiet.
Sehr schwere Sturmflut mit den höchsten je gemessenen Pegelwerten im Bereich der Ems, Dünenabbrüche auf den Ostfriesischen Inseln; Emden NN + 5,19 m; Gandersum NN + 5,50 m
09.11.2007
(Sturmtief Tilo)
Deutsche Bucht, Nordsee.
Sehr schwere Sturmflut, schwerste Überschwemmungen in Hamburg seit 1990, riesige Dünenabbrüche auf Helgoland, in Rotterdam das Maeslant-Sturmflutwehr erstmals geschlossen.St. Pauli NN + 5,42 m; Cuxhaven NN + 4,44 m (Windstau: 2,79 m)
27./28. Oktober 2013
(Orkan Christian)
Gesamte Nordsee
Höchste Windgeschwindigkeit: 191 km/Stunde auf Borkum und Helgoland, nur geringe Fluthöhe, Husum: über 2,00 m NN
5./6. Dezember 2013
(Orkan Xaver)
Gesamtes Nordseegebiet.
Sehr schwere Sturmflut; Landverluste auf Sylt und den Ostfriesischen Inseln, St. Pauli: NN + 6,09 m , Vegesack: NN + 5,16m, Bremerhaven: NN + 4,99m